Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

DJK Teutonia St.Tönis gegen VfL Rhede: Für Rhede geht's nach unten

Landesliga Gruppe 2  

Für Rhede geht's nach unten

15.09.2019, 17:58 Uhr | Sportplatz Media

DJK Teutonia St.Tönis gegen VfL Rhede: Für Rhede geht's nach unten. Für Rhede geht's nach unten (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: DJK Teutonia St.Tönis – VfL Rhede 7:1 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

St. Tönis kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:1-Erfolg davon. Das Heimteam ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den VfL einen klaren Erfolg.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die DJK legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Brian Drubel aufhorchen (2./13.). Nach nur 21 Minuten verließ Ioannis Alexiou von der DJK Teutonia St.Tönis das Feld, Toni Weis kam in die Partie. Der Anschlusstreffer, der Tobias Boche in der 43. Minute gelang, ließ den VfL Rhede vor der Kulisse von 100 Zuschauern noch einmal herankommen. Ein Tor auf Seiten von St. Tönis machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Burhan Sahin (50.) und Drubel (63.) erhöhten, ehe Malik Cakmakci das 5:1 besorgte (71.). In der 58. Minute wechselte Rhede Jan-Niklas Haffke für Yannis Glouhtchev ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die DJK tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Cakmakci ersetzte Rene Jansen (60.). Sahin (79.) und Kai König (84.) brachten die DJK Teutonia St.Tönis mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Am Ende kam St. Tönis gegen den VfL zu einem verdienten Sieg.

Mit beeindruckenden 21 Treffern stellt die DJK den besten Angriff der Landesliga Gruppe 2. Die bisherige Spielzeit der DJK Teutonia St.Tönis ist weiter von Erfolg gekrönt. St. Tönis verbuchte insgesamt vier Siege und ein Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen.

Der VfL Rhede holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die Hintermannschaft der Gäste steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 20 Gegentore kassierte Rhede im Laufe der bisherigen Saison. Zwei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des VfL bei. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist beim VfL Rhede noch ausbaufähig. Nur vier von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Die DJK setzte sich mit diesem Sieg von Rhede ab und nimmt nun mit 13 Punkten den sechsten Rang ein, während der VfL Rhede weiterhin acht Zähler auf dem Konto hat und den zwölften Tabellenplatz einnimmt. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert die DJK Teutonia St.Tönis beim TSV Meerbusch 2, Rhede empfängt zeitgleich den VfR Krefeld-Fischeln.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal