Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

1. FC Merseburg gegen FSV Martinroda: 1. FC Merseburg im Aufwärtstrend

NOFV-Oberliga Süd  

1. FC Merseburg im Aufwärtstrend

21.09.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

1. FC Merseburg gegen FSV Martinroda: 1. FC Merseburg im Aufwärtstrend. 1. FC Merseburg im Aufwärtstrend (Quelle: Sportplatz Media)

NOFV-Oberliga Süd: 1. FC Merseburg – FSV Martinroda 6:2 (4:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Martinroda blieb gegen Merseburg chancenlos und kassierte eine herbe 2:6-Klatsche. Der 1.FCM setzte sich standesgemäß gegen FSVM durch. Der 1. FC Merseburg legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Kay Seidemann aufhorchen (7./14.). Die Fans der Gastgeber unter den 85 Zuschauern durften sich über den Treffer von Sebastian Dräger aus der 30. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. In der 39. Minute legte Ricky Bornschein zum 4:0 zugunsten von Merseburg nach. Nach dem souveränen Auftreten des 1.FCM überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging bei FSV Martinroda Enes Hoppe für Franz Wiegel zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Beim 1. FC Merseburg kam zu Beginn der zweiten Hälfte Thomas Baumann für Lukas Wurster in die Partie. Mit schnellen Toren von Benjamin Hertel (58.) und Serdar Suliman (61.) schlug Martinroda innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Der Tabellenletzte stellte in der 60. Minute personell um: Marc Fernando ersetzte Mateo Safradin und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Merseburg nahm in der 65. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Sebastian Seifert für Maximilian Roß vom Platz ging. Die Vorentscheidung führten Bornschein (72.) und Danny Wagner (74.) mit zwei Toren innerhalb weniger Minuten herbei. Nach der Beendigung des Spiels durch Max Bringmann (Dresden) feierte der 1.FCM einen dreifachen Punktgewinn gegen FSVM.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für den 1. FC Merseburg gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von vier Punkten aus drei Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Nach sechs absolvierten Spielen stockte Merseburg sein Punktekonto bereits auf 13 Zähler auf und hält damit einen starken zweiten Platz. Mit 18 geschossenen Toren gehört der 1.FCM offensiv zur Crème de la Crème der NOFV-Oberliga Süd. Die Saisonbilanz des 1. FC Merseburg sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei vier Siegen und einem Unentschieden büßte Merseburg lediglich eine Niederlage ein.

Wann bekommen die Gäste die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den 1.FCM gerät Martinroda immer weiter in die Bredouille. Die formschwache Abwehr, die bis dato 22 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von FSVM in dieser Saison. Sechs Spiele und noch kein Sieg: FSVM wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Die Defensivleistung von FSV Martinroda lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den 1. FC Merseburg offenbarte Martinroda eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Seit fünf Begegnungen hat Merseburg das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Als Nächstes steht für den 1.FCM eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (15:00 Uhr) geht es gegen den VfL 96 Halle. FSVM tritt einen Tag später daheim gegen den VFC Plauen an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal