Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

SV SCHOTT Jena gegen 1. SC 1911 Heiligenstadt: Krise hält an: Heiligenstadt seit fünf Spielen sieglo

Thüringenliga  

Krise hält an: Heiligenstadt seit fünf Spielen sieglos

21.09.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

SV SCHOTT Jena gegen 1. SC 1911 Heiligenstadt: Krise hält an: Heiligenstadt seit fünf Spielen sieglo. Krise hält an: Heiligenstadt seit fünf Spielen sieglos (Quelle: Sportplatz Media)

Thüringenliga: SV SCHOTT Jena – 1. SC 1911 Heiligenstadt 1:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Spiel vom Samstag zwischen dem SV SCHOTT Jena und dem 1. SC 1911 Heiligenstadt endete mit einem 1:1-Remis. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. In der Halbzeit nahm Jena gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Oliver John und Markus Schönfeld für Lukas Grützner und Christoph Körber auf dem Platz. In der 54. Minute wechselte die Heimmannschaft Fabio Marko Schilbach für Maxim Haase ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Heiligenstadt tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Robert Merfert ersetzte Alexander Rohner (65.). Maximilian Henkel, der von der Bank für Nico Berger kam, sollte für neue Impulse bei den Gästen sorgen (72.). Die 20 Zuschauer mussten sich lange gedulden. Die Mannschaften geizten bis zur 84. Minute mit Toren. Erst dann brachte Yaser Bakavoli Mohammadi den SVS mit 1:0 in Führung. Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen, als Henkel für den SCH zum 1:1 traf (93.). Am Ende trennten sich der SV SCHOTT Jena und der 1. SC 1911 Heiligenstadt schiedlich-friedlich.

Jena hat bisher alle fünf Punkte zuhause geholt. Der SVS liegt im Klassement nun auf Rang zwölf.

Heiligenstadt muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,33 Gegentreffer pro Spiel. Der SCH holte auswärts bisher nur vier Zähler. Zu mehr als Platz 14 reicht die Bilanz des 1. SC 1911 Heiligenstadt derzeit nicht. Die Ausbeute der Offensive ist bei Heiligenstadt verbesserungswürdig, was man an den erst sieben geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Der SCH kann einfach nicht gewinnen.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher einen Sieg ein. Während der SV SCHOTT Jena am nächsten Samstag (14:30 Uhr) beim FC Wacker 14 Teistungen gastiert, duelliert sich der 1. SC 1911 Heiligenstadt am gleichen Tag mit dem FSV Preußen Bad Langensalza.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal