Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

LSV Neustadt/Spree gegen FC Blau-Weiß Leipzig: Neustadt/Spree lässt nichts anbrennen

Sachsenliga  

Neustadt/Spree lässt nichts anbrennen

21.09.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

LSV Neustadt/Spree gegen FC Blau-Weiß Leipzig: Neustadt/Spree lässt nichts anbrennen. Neustadt/Spree lässt nichts anbrennen (Quelle: Sportplatz Media)

Sachsenliga: LSV Neustadt/Spree – FC Blau-Weiß Leipzig 2:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Samstag trafen Neustadt/Spree und der FCBW aufeinander. Das Match entschied der LSV mit 2:0 für sich. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der LSV Neustadt/Spree die Nase vorn.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

128 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für das Heimteam schlägt – bejubelten in der 21. Minute den Treffer von Daniel Mlonek zum 1:0. Neustadt/Spree hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. In der 70. Minute brachte Sebastian Kölzow das Netz für den LSV zum Zappeln. Der LSV Neustadt/Spree wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Luca Hartelt kam für Dawid Wieckiewicz (71.). Der FC Blau-Weiß Leipzig tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jorma Depke ersetzte Till Stephan (76.). Nach der Beendigung des Spiels durch Julian Schiebe (Pirna) feierte Neustadt/Spree einen dreifachen Punktgewinn gegen BW Leipzig.

Die bisherige Spielzeit des LSV ist weiter von Erfolg gekrönt. Der LSV Neustadt/Spree verbuchte insgesamt drei Siege und ein Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen.

Mit bisher nur drei Treffern zeigte der Sturm des FCBW erhebliche Defizite. Dafür stand die Defensive aber ziemlich sicher. Die Gäste holten auswärts bisher nur vier Zähler. Dem FC Blau-Weiß Leipzig muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Sachsenliga markierte weniger Treffer als BW Leipzig. Zwei Siege, zwei Remis und eine Niederlage hat der FCBW momentan auf dem Konto. Der FC Blau-Weiß Leipzig baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Mit diesem Sieg zog Neustadt/Spree an BW Leipzig vorbei auf Platz vier. Der FCBW fiel auf die siebte Tabellenposition. Am nächsten Samstag (15:00 Uhr) reist der LSV zur SG Taucha, gleichzeitig begrüßt der FC Blau-Weiß Leipzig den SG Motor Wilsdruff auf heimischer Anlage.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal