Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

ZFC Meuselwitz gegen VfB Auerbach 1906: Meuselwitz macht einen Satz nach vorne

Regionalliga Nordost  

Meuselwitz macht einen Satz nach vorne

22.09.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

ZFC Meuselwitz gegen VfB Auerbach 1906: Meuselwitz macht einen Satz nach vorne. Meuselwitz macht einen Satz nach vorne (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: ZFC Meuselwitz – VfB Auerbach 1906 5:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der ZFC Meuselwitz kam gegen den VfB Auerbach 1906 zu einem klaren 5:1-Erfolg. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch Meuselwitz wusste zu überraschen. 560 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den Gastgeber schlägt – bejubelten in der 25. Minute den Treffer von Danny Breitfelder zum 1:0. In der 41. Minute wechselte der ZFC Henrik Ernst für Sebastian Albert ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Steffen Hösel die Akteure in die Pause. Sebastian Schmidt ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit beim Auerbach Marcin Sieber. Beide sind für die gleiche Position nominiert. In der 48. Minute erzielte Luca Bürger das 2:0 für den ZFC Meuselwitz. Eigentor in der 51. Minute: Pechvogel Bastian Strietzel beförderte den Ball ins eigene Tor und brachte damit dem VfB Auerbach 1906 den 1:2-Anschluss. Meuselwitz nahm in der 53. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Bastian Strietzel für Johann Weiß vom Platz ging. Rene Weinert brachte den Ball zum 3:1 zugunsten des ZFC über die Linie (63.). Der vierte Streich des ZFC Meuselwitz war Alexander Dartsch vorbehalten (68.). Per Elfmeter erhöhte Weinert in der 72. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 5:1 für Meuselwitz. Letztlich kam der ZFC gegen den Auerbach zu einem verdienten 5:1-Sieg.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für den ZFC Meuselwitz gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Meuselwitz belegt momentan mit elf Punkten den zehnten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 15:15 ausgeglichen. Drei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des ZFC bei.

Der VfB Auerbach 1906 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,44 Gegentreffer pro Spiel. Der Gast holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den ZFC Meuselwitz – der Auerbach bleibt weiter unten drin. Der VfB Auerbach 1906 schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 22 Gegentore verdauen musste. Mit nun schon fünf Niederlagen, aber nur zwei Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten des Auerbach alles andere als positiv. Meuselwitz stellt sich am Samstag (13:30 Uhr) beim FSV Optik Rathenow vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt der VfB Auerbach 1906 den Berliner Athletik Klub 07.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal