Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FSV Union Fürstenwalde gegen VfB Germania Halberstadt: FSV Union Fürstenwalde im Aufwärtstrend

Regionalliga Nordost  

FSV Union Fürstenwalde im Aufwärtstrend

22.09.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

FSV Union Fürstenwalde gegen VfB Germania Halberstadt: FSV Union Fürstenwalde im Aufwärtstrend. FSV Union Fürstenwalde im Aufwärtstrend (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: FSV Union Fürstenwalde – VfB Germania Halberstadt 3:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach der Auswärtspartie gegen Fürstenwalde stand VfB Germania Halberstadt mit leeren Händen da. FSV gewann 3:0. FSV Union Fürstenwalde ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Halberstadt einen klaren Erfolg.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

438 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Fürstenwalde schlägt – bejubelten in der 27. Minute den Treffer von Darryl Julian Geurts zum 1:0. Das Heimteam tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Kemal Atici ersetzte Kimmo Markku Hovi (39.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Jens Klemm die Akteure in die Pause. In der Halbzeit nahm VfB Germania Halberstadt gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Stefan Korsch und Mardochee Camille Tchakoumi Essengue für Kimbyze-Kimby Januario und Jannis Pläschke auf dem Platz. Geurts schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (66.). In der 78. Minute wechselte FSV Gian Luca Schulz für Geurts ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Atici gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für FSV Union Fürstenwalde (83.). Am Ende stand Fürstenwalde als Sieger da und behielt mit dem 3:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Für FSV gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Die Defensive von FSV Union Fürstenwalde (neun Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Regionalliga Nordost zu bieten hat. Fürstenwalde verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der FSV ungeschlagen ist.

Halberstadt holte auswärts bisher nur vier Zähler. Zwei Siege, vier Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der Gäste bei. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass VfB Germania Halberstadt in dieser Zeit nur einmal gewann.

FSV Union Fürstenwalde setzte sich mit diesem Sieg von Halberstadt ab und belegt nun mit 14 Punkten den fünften Rang, während VfB Germania Halberstadt weiterhin zehn Zähler auf dem Konto hat und den zwölften Tabellenplatz einnimmt. Am nächsten Sonntag (13:30 Uhr) reist Fürstenwalde zum SV Lichtenberg 47, gleichzeitig begrüßt Halberstadt den FC Viktoria Berlin auf heimischer Anlage.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal