Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

FSV Preußen Bad Langensalza gegen TSV Gera-Westvororte: Gera-Westvororte feiert ersten Auswärtssieg

Thüringenliga  

Gera-Westvororte feiert ersten Auswärtssieg

22.09.2019, 17:26 Uhr | Sportplatz Media

FSV Preußen Bad Langensalza gegen TSV Gera-Westvororte: Gera-Westvororte feiert ersten Auswärtssieg. Gera-Westvororte feiert ersten Auswärtssieg (Quelle: Sportplatz Media)

Thüringenliga: FSV Preußen Bad Langensalza – TSV Gera-Westvororte 0:3 (0:3) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 0:3 verlor der FSV Preußen Bad Langensalza am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen den TSV Gera-Westvororte. Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Dominik Klammt mit seinem Treffer vor 65 Zuschauern für die Führung von Gera-Westvororte (9.). Bei Bad Langensalza ging in der 20. Minute der etatmäßige Keeper Sebastian Arnold raus, für ihn kam Maximilian Geißler. Doppelpack für den TSV: Nach seinem ersten Tor (36.) markierte Amadou Mouctar Diallo wenig später seinen zweiten Treffer (41.). Zur Halbzeit blickte der Gast auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Anstelle von Nando Fernschild war nach Wiederbeginn Tobias Sauerbier für den FSV im Spiel. Die Heimmannschaft stellte in der 79. Minute personell um: Martin Jaeger ersetzte Rico Gothe und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Unparteiische Joshua Herbert (Nüsttal) beendete das Spiel, nachdem die zweite Hälfte gemessen an den Toren nicht mit dem ersten Spielabschnitt mitgehalten hatte. Es blieb folglich beim souveränen 3:0, das der TSV Gera-Westvororte bereits vor der Pause unter Dach und Fach brachte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der FSV Preußen Bad Langensalza belegt mit sieben Punkten den neunten Tabellenplatz. Die Situation bei Bad Langensalza bleibt angespannt. Gegen Gera-Westvororte kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Der TSV holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die drei Punkte brachten den TSV Gera-Westvororte in der Tabelle voran. Gera-Westvororte liegt nun auf Rang zwölf. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein. Nächsten Samstag (15:00 Uhr) gastiert der FSV beim 1. SC 1911 Heiligenstadt, der TSV Gera-Westvororte empfängt zeitgleich den FC An der Fahner Höhe.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal