Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

SV SCHOTT Jena gegen BSG Wismut Gera: Verdienter Auswärtssieg

Thüringenliga  

Verdienter Auswärtssieg

05.10.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

SV SCHOTT Jena gegen BSG Wismut Gera: Verdienter Auswärtssieg. Verdienter Auswärtssieg (Quelle: Sportplatz Media)

Thüringenliga: SV SCHOTT Jena – BSG Wismut Gera 1:3 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Erfolgreich brachte die BSG Wismut Gera den Auswärtstermin beim SV SCHOTT Jena über die Bühne und gewann das Match mit 3:1. Wismut erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Florian Schubert brachte die Gäste in der zwölften Minute in Front. Marcel Kiessling beförderte das Leder zum 2:0 der BSG über die Linie (39.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging bei Jena Sebastian Teubert für Thomas Stauch zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Die BSG Wismut Gera wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Benjamin Keller kam für Oliver Hoffmann (54.). Wismut nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Tom Praeger für Raphael Börner vom Platz ging. Für ruhige Verhältnisse sorgte Börner, als er das 3:0 für die BSG besorgte (62.). Per Elfmeter traf Luis Hübner vor 69 Zuschauern zum 1:3 für den SVS. Als Schiedsrichter Sebastian Blasse (Erfurt) die Begegnung schließlich abpfiff, war die Heimmannschaft vor heimischer Kulisse mit 1:3 geschlagen.

Für den SV SCHOTT Jena gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von fünf Punkten aus vier Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Jena belegt momentan mit acht Punkten den elften Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 11:11 ausgeglichen. Die bisherige Saisonbilanz des SVS bleibt mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und vier Pleiten schwach.

Bei der BSG Wismut Gera präsentierte sich die Abwehr angesichts 19 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (29). Wismut hat nach dem souveränen Erfolg über den SV SCHOTT Jena weiter die dritte Tabellenposition inne. Die Saison der BSG verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat die BSG Wismut Gera nun schon fünf Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte. In den letzten fünf Partien rief Wismut konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte. In zwei Wochen tritt Jena bei der Spielvereinigung Geratal an (19.10.2019, 15:00 Uhr), parallel genießt die BSG Heimrecht gegen den FSV Preußen Bad Langensalza.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal