Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

BSG Chemie Leipzig gegen 1. FC Lokomotive Leipzig: Chemie Leipzig zwingt Lok Leipzig in die Knie

Regionalliga Nordost  

Chemie Leipzig zwingt Lok Leipzig in die Knie

06.10.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

BSG Chemie Leipzig gegen 1. FC Lokomotive Leipzig: Chemie Leipzig zwingt Lok Leipzig in die Knie. Chemie Leipzig zwingt Lok Leipzig in die Knie (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: BSG Chemie Leipzig – 1. FC Lokomotive Leipzig 2:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Durch ein 2:0 holte sich die BSG Chemie Leipzig in der Partie gegen 1. FC Lokomotive Leipzig drei Punkte. Gegen Chemie Leipzig setzte es für Lok Leipzig eine ungeahnte Pleite. 4.500 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die BSG schlägt – bejubelten in der 29. Minute den Treffer von Florian Schmidt zum 1:0. Die Gastgeber führten zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Nach der Pause ging das Spiel ohne Aykut Soyak weiter, dafür stand nun Stephane Mvibudulu bei FCLL auf dem Feld. In der 59. Minute wechselten die Gäste Romarjo Hajrulla für Kevin Schulze ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die BSG Chemie Leipzig tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Max Keßler ersetzte Schmidt (69.). Für das 2:0 von Chemie Leipzig zeichnete Daniel Heinze verantwortlich (78.). Mit dem Schlusspfiff durch Steven Greif siegte die BSG gegen 1. FC Lokomotive Leipzig.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für die BSG Chemie Leipzig gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von acht Punkten aus sechs Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Die drei Punkte brachten Chemie Leipzig in der Tabelle voran. Die BSG liegt nun auf Rang elf. Die BSG Chemie Leipzig verbuchte insgesamt zwei Siege, sechs Remis und drei Niederlagen. Chemie Leipzig beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg.

Der Patzer von Lok Leipzig zog im Klassement keine Folgen nach sich. Die gute Bilanz von FCLL hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte 1. FC Lokomotive Leipzig bisher sechs Siege, vier Remis und eine Niederlage. Das nächste Mal gefordert ist die BSG am 20.10.2019 (13:30 Uhr): Während man zum FC Energie Cottbus reist, begrüßt Lok Leipzig auf heimischer Anlage gleichzeitig den SV Babelsberg 03.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal