Sie sind hier: Home > Regional >

MTV Wolfenbüttel gegen MTV Eintracht Celle: Doppelschlag von Struwe trifft Wolfenbüttel hart

Oberliga Niedersachsen  

Doppelschlag von Struwe trifft Wolfenbüttel hart

13.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

MTV Wolfenbüttel gegen MTV Eintracht Celle: Doppelschlag von Struwe trifft Wolfenbüttel hart. Doppelschlag von Struwe trifft Wolfenbüttel hart (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niedersachsen: MTV Wolfenbüttel – MTV Eintracht Celle 1:3 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der MTV Eintracht Celle gewann das Sonntagsspiel gegen den MTV Wolfenbüttel mit 3:1. Eintracht Celle war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Joscha Plünnecke versenkte die Kugel zum 1:0 (16.). Die Pausenführung von Wolfenbüttel fiel knapp aus. Die Gastgeber wechselten einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Niklas Hermann kam für Timur Abali (57.). Tim-Yannick Struwe schockte den MTV Wolfenbüttel und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Celle (63./77.). Wolfenbüttel nahm in der 67. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Jonas Klöppelt für Alban Minlin vom Platz ging. In der 73. Minute stellte der MTV Eintracht Celle personell um: Per Doppelwechsel kamen Tom Schaper und Alpha Jallow auf den Platz und ersetzten Hilger-Noel Von-Elmendorff und Daniel Ruchatz. Kurz vor Ultimo war noch Schaper zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor der Gäste verantwortlich (82.). In den 90 Minuten war Eintracht Celle im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der MTV Wolfenbüttel und fuhr somit einen 3:1-Sieg ein.

Wolfenbüttel muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,82 Gegentreffer pro Spiel. Für den MTV Wolfenbüttel gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Wann bekommt Wolfenbüttel die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen Celle gerät man immer weiter in die Bredouille. Der MTV Wolfenbüttel schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 31 Gegentore verdauen musste. Nun musste sich Wolfenbüttel schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der MTV Wolfenbüttel nur zwei Zähler.

Im Tableau hatte der Sieg des MTV Eintracht Celle keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz sechs. Die Saisonbilanz von Eintracht Celle sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei sechs Siegen und zwei Unentschieden büßte Celle lediglich zwei Niederlagen ein. In den letzten fünf Partien rief der MTV Eintracht Celle konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Als Nächstes steht für Wolfenbüttel eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den FC Hagen/Uthlede. Eintracht Celle tritt bereits einen Tag vorher gegen den BSV Kickers Emden an (16:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal