Sie sind hier: Home > Regional > Mainz > Sport >

TuS Kirchberg gegen SG Eintracht Mendig/Bell: Joker Berg sticht, Mendig/Bell siegt

Rheinlandliga Herren  

Joker Berg sticht, Mendig/Bell siegt

10.09.2019, 12:44 Uhr | Sportplatz Media

TuS Kirchberg gegen SG Eintracht Mendig/Bell: Joker Berg sticht, Mendig/Bell siegt. Joker Berg sticht, Mendig/Bell siegt (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: TuS Kirchberg – SG Eintracht Mendig/Bell 1:3 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die SG Eintracht Mendig/Bell kam am Samstag zu einem 3:1-Erfolg gegen den TuS Kirchberg. Mendig/Bell erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Nach nur 25 Minuten verließ Torsten Resch von Kirchberg das Feld, Lukas Gohres kam in die Partie. Nach den ersten 45 Minuten ging es für die Gastgeber und die SGMB ohne Torerfolg in die Kabinen. Nominell gleich positioniert ersetzte John Rausch Niklas Heinemann im zweiten Durchgang bei der SG Eintracht Mendig/Bell (46.). 200 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den TuS 1909 schlägt – bejubelten in der 64. Minute den Treffer von Jonas Heimer zum 1:0. Marcel Berg, der von der Bank für Mustafa Madanoglu kam, sollte für neue Impulse bei Mendig/Bell sorgen (71.). Der Gast tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Philipp Franzen ersetzte Milan Rawert (77.). Berg ließ sich in der 84. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für die SGMB. In der 85. Minute erzielte Lars Bohm das 2:1 für die SG Eintracht Mendig/Bell. Mit dem 3:1 sicherte Berg Mendig/Bell nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (88.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug die SGMB Kirchberg 3:1.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Beim TuS 1909 präsentierte sich die Abwehr angesichts 15 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (14). Im laufenden Fußballjahr hat der TuS Kirchberg zu Hause noch nicht gewonnen. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen die SG Eintracht Mendig/Bell – Kirchberg bleibt weiter unten drin. Die bisherige Saisonbilanz des TuS 1909 bleibt mit einem Sieg, zwei Unentschieden und drei Pleiten schwach. Die Situation beim TuS Kirchberg bleibt angespannt. Gegen Mendig/Bell kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Die SGMB holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die SG Eintracht Mendig/Bell macht nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangiert nun auf Position drei. 19 Tore – mehr Treffer als Mendig/Bell erzielte kein anderes Team der Rheinlandliga Herren. Nur einmal gab sich die SGMB bisher geschlagen. Die SG Eintracht Mendig/Bell ist seit vier Spielen unbezwungen. Nächster Prüfstein für Kirchberg ist am Samstag, den 14.09.2019 (18:00 Uhr) auf gegnerischer Anlage die SG Schneifel-Stadtkyll. Einen Tag später (15:00 Uhr) misst sich Mendig/Bell mit VfB Wissen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: