Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SV Eintracht Trier gegen TuS Koblenz: Trier holt Big Points

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar  

Trier holt Big Points

14.09.2019, 19:55 Uhr | Sportplatz Media

SV Eintracht Trier gegen TuS Koblenz: Trier holt Big Points. Trier holt Big Points (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar: SV Eintracht Trier – TuS Koblenz 3:2 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Die gute Serie des TuS Koblenz seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Der Gast verlor gegen den SV Eintracht Trier mit 2:3 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein. Die Ausgangslage sprach für Trier, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Linus Schulte-Wissermann, der in der achten Minute vom Platz musste und von Marc Richter ersetzt wurde. 2.437 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SVE schlägt – bejubelten in der 15. Minute den Treffer von Edis Sinanovic zum 1:0. Kevin Kling beförderte das Leder zum 2:0 der Heimmannschaft über die Linie (28.). Das 1:2 von Koblenz stellte Amodou Abdullei sicher (35.). Der SV Eintracht Trier hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim TuS K Nozomu Nonaka für Leutrim Kabashi zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Christoph Anton versenkte die Kugel zum 3:1 (54.). Der TuS Koblenz stellte in der 57. Minute personell um: Felix Käfferbitz ersetzte Adrian Knop und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Es folgte der Anschlusstreffer für Koblenz – bereits der zweite für Abdullei. Nun stand es nur noch 2:3 (84.). Als der Unparteiische Alex Krüger die Partie abpfiff, reklamierte Trier schließlich einen 3:2-Heimsieg für sich.

Der SVE behauptet nach dem Erfolg über den TuS K den zweiten Tabellenplatz. Die Saisonbilanz des SV Eintracht Trier sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei sechs Siegen und zwei Unentschieden büßte Trier lediglich eine Niederlage ein. Acht Spiele ist es her, dass der SVE zuletzt eine Niederlage kassierte.

Nach acht gespielten Runden gehen bereits 17 Punkte auf das Konto des TuS Koblenz und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Koblenz baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Nächster Prüfstein für den SV Eintracht Trier ist der TuS Mechtersheim (Samstag, 15:30 Uhr). Der TuS K misst sich am selben Tag mit der Reserve der SV 07 Elversberg (14:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal