Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SG 99 Andernach gegen SG Malberg: Für Malberg geht's nach unten

Rheinlandliga Herren  

Für Malberg geht's nach unten

15.09.2019, 18:55 Uhr | Sportplatz Media

SG 99 Andernach gegen SG Malberg: Für Malberg geht's nach unten. Für Malberg geht's nach unten (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: SG 99 Andernach – SG Malberg 4:0 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Für die SG Malberg gab es in der Partie gegen die SG 99 Andernach, an deren Ende eine 0:4-Niederlage stand, nichts zu holen. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte Andernach den maximalen Ertrag.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Gastgeber erwischten einen Auftakt nach Maß und gingen vor 100 Zuschauern durch Ole Conrad bereits nach einem Minute in Führung. Der Tabellenletzte machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Jakob Weiler (10.). Malberg wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Ömer Hikmet Aydin kam für Bastian Bleeser (32.). Die SG 99 tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Hannes Lutz ersetzte Hakan Külahcioglu (32.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Conrad seinen zweiten Treffer nachlegte (44.). Die SG 99 Andernach dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. Eigentlich war die SGM schon geschlagen, als Kadir Mete Begen das Leder zum 0:4 über die Linie beförderte (55.). Letzten Endes schlug Andernach im siebten Saisonspiel den Gast souverän mit 4:0 vor heimischer Kulisse.

Die SG 99 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,43 Gegentreffer pro Spiel. Die SG 99 Andernach hat bisher alle drei Punkte zuhause geholt. Trotz der drei Zähler machte Andernach im Klassement keinen Boden gut. Die SG 99 fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Nur einmal ging die SG 99 Andernach in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Malberg bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Die SGM schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 18 Gegentore verdauen musste. Mit nun schon vier Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten der SG Malberg alles andere als positiv. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte Malberg die dritte Pleite am Stück. Kommende Woche tritt Andernach beim FSV Salmrohr an (Samstag, 15:30 Uhr), am gleichen Tag genießt die SGM Heimrecht gegen den FSV Trier-Tarforst.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal