Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SG 2000 Mülheim-Kärlich gegen SG Eintracht Mendig/Bell: Mülheim-Kärlich gewinnt Spitzenspiel

Rheinlandliga Herren  

Mülheim-Kärlich gewinnt Spitzenspiel

21.09.2019, 20:55 Uhr | Sportplatz Media

SG 2000 Mülheim-Kärlich gegen SG Eintracht Mendig/Bell: Mülheim-Kärlich gewinnt Spitzenspiel. Mülheim-Kärlich gewinnt Spitzenspiel (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: SG 2000 Mülheim-Kärlich – SG Eintracht Mendig/Bell 3:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit der SG 2000 Mülheim-Kärlich und der SG Eintracht Mendig/Bell trafen sich am Samstag zwei Topteams. Für den Gast schien Mülheim-Kärlich aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 0:3-Niederlage stand. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch die SG 2000 wusste zu überraschen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Jan Henrich brachte Mendig/Bell per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 54. und 70. Minute vollstreckte. Die SGMB stellte in der 70. Minute personell um: Philipp Franzen ersetzte Magomed Ibragimov und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Treffer von Christoph Fritsch aus der 72. Minute bedeutete vor den 150 Zuschauern fortan eine deutliche Führung zugunsten der SG 2000 Mülheim-Kärlich. Die Heimmannschaft nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Majdi Mahmud für Niclas Kuhn vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Jan Lehmann (Hahnstätten) gewann Mülheim-Kärlich gegen die SG Eintracht Mendig/Bell.

Ohne Gegentreffer geblieben und drei Zähler eingeheimst – die SG 2000 ist weiter auf Kurs. Mit 20 geschossenen Toren gehört die SG 2000 Mülheim-Kärlich offensiv zur Crème de la Crème der Rheinlandliga Herren. Die Saisonbilanz von Mülheim-Kärlich sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei fünf Siegen und einem Unentschieden büßte die SG 2000 lediglich zwei Niederlagen ein. Mit vier Siegen in Folge ist die SG 2000 Mülheim-Kärlich so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Mendig/Bell holte auswärts bisher nur vier Zähler. Nach acht gespielten Runden gehen bereits 14 Punkte auf das Konto der SGMB und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Die SG Eintracht Mendig/Bell verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. Mendig/Bell baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Als Nächstes steht für Mülheim-Kärlich eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (17:30 Uhr) geht es gegen die SG Schneifel-Stadtkyll. Die SGMB tritt einen Tag später daheim gegen den SV Morbach an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal