Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

FSV Salmrohr gegen SG 99 Andernach: Unnerstall glänzt als dreifacher Torschütze

Rheinlandliga Herren  

Unnerstall glänzt als dreifacher Torschütze

21.09.2019, 20:55 Uhr | Sportplatz Media

FSV Salmrohr gegen SG 99 Andernach: Unnerstall glänzt als dreifacher Torschütze. Unnerstall glänzt als dreifacher Torschütze (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: FSV Salmrohr – SG 99 Andernach 4:2 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FSV Salmrohr kam am Samstag zu einem 4:2-Erfolg gegen die SG 99 Andernach. Pflichtgemäß strich Salmrohr gegen Andernach drei Zähler ein. Marco Unnerstall war zur Stelle und markierte das 1:0 des FSVS (16.). Zur Pause wusste die Heimmannschaft eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim FSV Salmrohr Nico Kieren für Oliver Mennicke zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Unnerstall glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für Salmrohr (48./54.). Die SG 99 stellte in der 57. Minute personell um: Maicol Oligschläger ersetzte Burim Zeneli und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Das 1:3 des Gasts bejubelte Tim Hoffmann (60.). Der FSVS nahm in der 67. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Niklas Lames für Leon Backes vom Platz ging. Giancarlo Pinna vollendete zum fünften Tagestreffer in der 74. Spielminute. Ole Conrad traf zum 2:4 zugunsten der SG 99 Andernach (89.). Am Schluss siegte der FSV Salmrohr gegen den Tabellenletzten.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Salmrohr liegt im Klassement nun auf Rang fünf. Der FSVS verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam der FSV Salmrohr auf insgesamt nur sieben Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Andernach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,62 Gegentreffer pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen Salmrohr – die SG 99 Andernach bleibt weiter unten drin. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden von Andernach liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 21 Gegentreffer fing. In dieser Saison sammelte Andernach bisher einen Sieg und kassierte sieben Niederlagen. Die SG 99 überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg. Der FSVS tritt am Freitag, den 27.09.2019, um 19:30 Uhr, beim FSV Trier-Tarforst an. Einen Tag später (17:30 Uhr) empfängt die SG 99 Andernach den Ahrweiler BC.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal