Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SV Morbach gegen SG Schneifel-Stadtkyll: Morbach schlägt vorne eiskalt zu

Rheinlandliga Herren  

Morbach schlägt vorne eiskalt zu

02.10.2019, 23:25 Uhr | Sportplatz Media

SV Morbach gegen SG Schneifel-Stadtkyll: Morbach schlägt vorne eiskalt zu. Morbach schlägt vorne eiskalt zu (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: SV Morbach – SG Schneifel-Stadtkyll 4:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Erfolglos ging der Auswärtstermin von Schneifel-Stadtkyll bei Morbach über die Bühne. Die SGS verlor das Match mit 0:4. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der SVM wurde der Favoritenrolle gerecht. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und kamen vor 150 Zuschauern durch Heiko Weber in der neunten Minute zum Führungstreffer. Der SV Morbach nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der 55. Minute brachte Jan Lukas Weber das Netz für Morbach zum Zappeln. Der SVM wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Sebastian Schell kam für Jan Lukas Weber (57.). Jonas Tarik Ercan verwandelte in der 63. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des SV Morbach auf 3:0 aus. Die SG Schneifel-Stadtkyll nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Jan Pidde für Maximilian Lenerz vom Platz ging. In der 66. Minute stellte der Gast personell um: Per Doppelwechsel kamen Jan Merkes und Christian Ludwig Babendererde auf den Platz und ersetzten Sebastian Zunk und Fabian Reusch. Schell zeichnete mit seinem Treffer aus der 79. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von Morbach aufkamen. Nach der Beendigung des Spiels durch Alexander Rausch (Konz) feierte der SVM einen dreifachen Punktgewinn gegen Schneifel-Stadtkyll.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der SV Morbach setzt sich mit dem Dreier im oberen Tabellendrittel fest. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Morbach. Insgesamt erst zehnmal gelang es dem Gegner, den SVM zu überlisten. Fünf Siege, drei Remis und zwei Niederlagen hat der SV Morbach momentan auf dem Konto. Morbach befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Durch diese Niederlage fällt die SGS in der Tabelle auf Platz neun zurück. In der Defensive drückt der Schuh bei der SG Schneifel-Stadtkyll, was in den 28 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Schneifel-Stadtkyll verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Die Lage der SGS bleibt angespannt. Gegen den SV Morbach musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Schon am Samstag ist Morbach wieder gefordert, wenn man beim TuS Mayen gastiert. Für die SG Schneifel-Stadtkyll geht es schon am Samstag weiter, wenn man die SG Malberg empfängt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal