Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

FSV Salmrohr gegen SG Schneifel-Stadtkyll: Pidde rettet Schneifel-Stadtkyll ein Unentschieden vom El

Rheinlandliga Herren  

Pidde rettet Schneifel-Stadtkyll ein Unentschieden vom Elfmeterpunkt

13.10.2019, 12:55 Uhr | Sportplatz Media

FSV Salmrohr gegen SG Schneifel-Stadtkyll: Pidde rettet Schneifel-Stadtkyll ein Unentschieden vom El. Pidde rettet Schneifel-Stadtkyll ein Unentschieden vom Elfmeterpunkt (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: FSV Salmrohr – SG Schneifel-Stadtkyll 1:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FSV Salmrohr ist nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen die SG Schneifel-Stadtkyll hinausgekommen. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Salmrohr gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der FSV Salmrohr der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Marco Unnerstall mit seinem Treffer vor 220 Zuschauern für die Führung der Heimmannschaft (10.). Die Pausenführung von Salmrohr fiel knapp aus. In der 55. Minute verwandelte Jan Pidde einen Elfmeter zum 1:1 für Schneifel-Stadtkyll. Der FSV Salmrohr wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Niklas Lames kam für Giancarlo Pinna (62.). Die SGS tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Stephen Kinnen ersetzte Tim Baur (65.). Letzten Endes wurde im Aufeinandertreffen von Salmrohr mit der SG Schneifel-Stadtkyll kein Sieger ermittelt.

Nach zwölf Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den FSV Salmrohr 24 Zähler zu Buche. Die Offensivabteilung von Salmrohr funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 33-mal zu. Der FSV Salmrohr blieb auch im fünften Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von vier Siegen nicht aus.

Schneifel-Stadtkyll muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,58 Gegentreffer pro Spiel. Das Remis brachte den Gast in der Tabelle voran. Die SGS liegt nun auf Rang sechs. Die Stärke der SG Schneifel-Stadtkyll liegt in der Offensive – mit insgesamt 22 erzielten Treffern. Schneifel-Stadtkyll verbuchte insgesamt fünf Siege, drei Remis und vier Niederlagen.

Als Nächstes steht für Salmrohr eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (17:30 Uhr) geht es gegen den TuS Mayen. Die SGS empfängt – ebenfalls am Samstag – den Ahrweiler BC.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal