Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach gegen TSV Gau-Odernheim: Meisenheim seit elf Spielen ohne Pleite –

Herren Verbandsliga Südwest  

Meisenheim seit elf Spielen ohne Pleite – Krise von Gau-Odernheim geht weiter

19.10.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach gegen TSV Gau-Odernheim: Meisenheim seit elf Spielen ohne Pleite – . Meisenheim seit elf Spielen ohne Pleite – Krise von Gau-Odernheim geht weiter (Quelle: Sportplatz Media)

Herren Verbandsliga Südwest: SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach – TSV Gau-Odernheim 6:2 (4:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Trotz eines zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstandes war Meisenheim einen deutlichen 6:2-Erfolg gegen Gau-Odernheim. Die Beobachter waren sich einig, dass der TSV Gau-Odernheim als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und kamen vor 120 Zuschauern durch Florian Schapfel in der vierten Minute zum Führungstreffer. Gau-Odernheim machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Luca Nicles Gerhardt (10.). Die SGM trumpfte auf und Luca Baderschneider (37.), Dominik Lawall (40.) und Leon Walter (45.) drehten das Spiel innerhalb weniger Minuten auf 4:2. Walter trug sich in der 37. Spielminute in die Torschützenliste ein. Mit der Führung für die SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach ging es in die Kabine. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim TSV Gau-Odernheim Marco Klein für Gerhardt zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Gau-Odernheim stellte in der 62. Minute personell um: Jonathan Halstenberg ersetzte Jonas Horst Krautschneider und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Max Sponheimer (64.) und Walter (72.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung von Meisenheim. Die Gastgeber nahmen in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Malik Yerima für Ibrahim El-Saleh vom Platz ging. Letzten Endes schlug die SGM im zwölften Saisonspiel den TSV Gau-Odernheim souverän mit 6:2 vor heimischer Kulisse.

Nach zwölf Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für die SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach 25 Zähler zu Buche. Offensiv sticht Meisenheim in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 34 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist.

Gau-Odernheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,91 Gegentreffer pro Spiel. Der TSV Gau-Odernheim holte auswärts bisher nur zwei Zähler. Die Abstiegssorgen von Gau-Odernheim sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des TSV Gau-Odernheim liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 32 Gegentreffer fing. Mit nun schon sechs Niederlagen, aber nur zwei Siegen und drei Unentschieden sind die Aussichten von Gau-Odernheim alles andere als positiv.

Mit 25 Punkten auf der Habenseite herrscht bei der SGM eitel Sonnenschein. Hingegen ist beim TSV Gau-Odernheim nach sechs Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Die SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach hat als Nächstes eine Auswärtsaufgabe vor der Brust. Am Samstag geht es zur SG Eintr. Bad Kreuznach. Kommenden Dienstag (20:00 Uhr) bekommt Gau-Odernheim Besuch vom SC 07 Idar-Oberstein.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal