Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SG Eintracht Mendig/Bell gegen SG 99 Andernach: Mendig/Bell beendet die Sieglos-Serie

Rheinlandliga Herren  

Mendig/Bell beendet die Sieglos-Serie

20.10.2019, 21:25 Uhr | Sportplatz Media

SG Eintracht Mendig/Bell gegen SG 99 Andernach: Mendig/Bell beendet die Sieglos-Serie. Mendig/Bell beendet die Sieglos-Serie (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: SG Eintracht Mendig/Bell – SG 99 Andernach 4:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mendig/Bell setzte sich standesgemäß gegen die SG Andernach mit 4:1 durch. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Die SG Eintracht Mendig/Bell löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für John Rausch war der Einsatz nach zwölf Minuten vorbei. Für ihn wurde Mats Weiler eingewechselt. Noch bevor der erste Durchgang abgelaufen war, traf Manuel Oster vor 150 Zuschauern ins Netz. Ein Tor auf Seiten von Mendig/Bell machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Andernach wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Enis Bajrami kam für Louis Hild (58.). Florian Schlich erhöhte den Vorsprung der SG Eintracht Mendig/Bell nach 63 Minuten mit einem Elfmeter auf 2:0. Das Heimteam nahm in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Magomed Ibragimov für Philipp Franzen vom Platz ging. Marcel Berg brachte Mendig/Bell in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (75.). Die SG 99 Andernach verkürzte den Rückstand in der 85. Minute durch einen Elfmeter von Kadir Mete Begen auf 1:3. Für ruhige Verhältnisse sorgte Kodai Thomas Stalph, als er das 4:1 für die SG Eintracht Mendig/Bell besorgte (89.). Am Ende stand Mendig/Bell als Sieger da und behielt mit dem 4:1 die drei Punkte verdient zu Hause.

Die drei Zähler katapultierten die SG Eintracht Mendig/Bell in der Tabelle auf Platz sechs. 37 Tore – mehr Treffer als Mendig/Bell erzielte kein anderes Team der Rheinlandliga Herren. Fünf Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat die SG Eintracht Mendig/Bell momentan auf dem Konto.

Nach der klaren Pleite gegen Mendig/Bell steht Andernach mit dem Rücken zur Wand. Die SG 99 Andernach musste schon 33 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Nun mussten sich die Gäste schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Der Tabellenletzte steckt nach vier Partien ohne Sieg im Schlamassel, während die SG Eintracht Mendig/Bell mit aktuell 18 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Als Nächstes steht für Mendig/Bell eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (17:30 Uhr) geht es gegen den FSV Trier-Tarforst. Die SG Andernach tritt einen Tag später daheim gegen die SG Schneifel-Stadtkyll an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal