Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SV Rülzheim gegen SG Rieschweiler: Rülzheim rupft Rieschweiler

Herren Verbandsliga Südwest  

Rülzheim rupft Rieschweiler

03.11.2019, 18:55 Uhr | Sportplatz Media

SV Rülzheim gegen SG Rieschweiler: Rülzheim rupft Rieschweiler. Rülzheim rupft Rieschweiler (Quelle: Sportplatz Media)

Herren Verbandsliga Südwest: SV Rülzheim – SG Rieschweiler 6:1 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Rülzheim erteilte der SGR eine Lehrstunde und gewann mit 6:1. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der SVR wurde der Favoritenrolle gerecht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 315 Zuschauern bereits flott zur Sache. Andelo Srzentic stellte die Führung des Heimteams her (3.). Marc Daniel Arzt war es, der in der 20. Minute den Ball im Tor im Gehäuse des SV Rülzheim unterbrachte. Rülzheim ging durch ein Eigentor von Fabian Schaefer in Führung (23.). Zur Pause war der SVR im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Der SV Rülzheim baute die Führung im weiteren Verlauf aus. Joshua Moos (62.), Maximilian Krämer (68.) und Srzentic (83.) trafen ins Schwarze und sorgten damit für klare Verhältnisse. Rülzheim stellte in der 64. Minute personell um: Rexhep Mustafa ersetzte Moos und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die SG Rieschweiler tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Tim Weis ersetzte Cedrik Spanier (67.). Cedrik Rodach gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SVR (84.). Letztlich kam der SV Rülzheim gegen Rieschweiler zu einem verdienten 6:1-Sieg.

Rülzheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Der SVR bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, drei Unentschieden und acht Pleiten.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko bei der SGR. Die mittlerweile 67 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Das Schlusslicht holte auswärts bisher nur drei Zähler. Nun musste sich der Gast schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der letzte Dreier liegt für die SG Rieschweiler bereits drei Spiele zurück.

Der SV Rülzheim setzte sich mit diesem Sieg von Rieschweiler ab und nimmt nun mit zwölf Punkten den elften Rang ein, während die SGR weiterhin acht Zähler auf dem Konto hat und den 16. Tabellenplatz einnimmt.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist Rülzheim zum SV Steinwenden, am gleichen Tag begrüßt die SG Rieschweiler den TB Jahn Zeiskam vor heimischem Publikum.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal