Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SG Eintracht Mendig/Bell gegen SG Hochwald Zerf: Klare Sache für Mendig/Bell

Rheinlandliga Herren  

Klare Sache für Mendig/Bell

03.11.2019, 19:25 Uhr | Sportplatz Media

SG Eintracht Mendig/Bell gegen SG Hochwald Zerf: Klare Sache für Mendig/Bell. Klare Sache für Mendig/Bell (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: SG Eintracht Mendig/Bell – SG Hochwald Zerf 3:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Bei Mendig/Bell gab es für die SGH nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 0:3. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SG Eintracht Mendig/Bell heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Sebastian Dengler musste nach nur 16 Minuten vom Platz, für ihn spielte Benedikt Haas weiter. 150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die SG Eintracht Mendig/Bell schlägt – bejubelten in der 28. Minute den Treffer von Milan Rawert zum 1:0. Zur Pause wussten die Gastgeber eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der 69. Minute wechselte die SG Hochwald Zerf Kevin Keck für Haas ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Mendig/Bell tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Philipp Franzen ersetzte Florian Wirths (77.). Die SG Eintracht Mendig/Bell baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Johannes Carl beförderte den Ball in der 85. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung von Mendig/Bell auf 2:0. Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Alexander Huber für einen Treffer sorgte (91.). Als Schiedsrichter Oliver Sons (Koblenz) die Partie abpfiff, reklamierte die SG Eintracht Mendig/Bell schließlich einen 3:0-Heimsieg für sich.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Mendig/Bell stets gesorgt, mehr Tore als die SG Eintracht Mendig/Bell (42) markierte nämlich niemand in der Rheinlandliga Herren. Mendig/Bell verbuchte insgesamt sechs Siege, drei Remis und sechs Niederlagen.

Hochwald Zerf holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Die Offensive der SGH zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 15 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Vier Siege, vier Remis und sieben Niederlagen hat die SG Hochwald Zerf momentan auf dem Konto. Die sportliche Misere – in den letzten sieben Spielen gelang Hochwald Zerf kein einziger Sieg – hat ein Abstürzen im Tableau zur Folge. Aktuell liegt die SGH nur auf Rang 14.

Die SG Eintracht Mendig/Bell setzte sich mit diesem Sieg von der SG Hochwald Zerf ab und nimmt nun mit 21 Punkten den sechsten Rang ein, während Hochwald Zerf weiterhin 16 Zähler auf dem Konto hat und den 14. Tabellenplatz einnimmt.

Am kommenden Sonntag trifft Mendig/Bell auf den SV Mehring, die SGH spielt tags zuvor gegen die SG Schneifel-Stadtkyll.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal