Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SG Hochwald Zerf gegen SG Schneifel-Stadtkyll: Hochwald Zerf weist Schneifel-Stadtkyll in die Schran

Rheinlandliga Herren  

Hochwald Zerf weist Schneifel-Stadtkyll in die Schranken

10.11.2019, 05:25 Uhr | Sportplatz Media

SG Hochwald Zerf gegen SG Schneifel-Stadtkyll: Hochwald Zerf weist Schneifel-Stadtkyll in die Schran. Hochwald Zerf weist Schneifel-Stadtkyll in die Schranken (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: SG Hochwald Zerf – SG Schneifel-Stadtkyll 5:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einem enttäuschenden 1:5 unterlag die SG Schneifel-Stadtkyll am vergangenen Samstag gegen die SG Hochwald Zerf. Hochwald Zerf hat mit dem Sieg über Schneifel-Stadtkyll einen Coup gelandet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

200 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die SGH schlägt – bejubelten in der 38. Minute den Treffer von Robin Mertinitz zum 1:0. Ein Tor auf Seiten des Heimteams machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Zum Seitenwechsel ersetzte Andreas Nellessen von der SGS seinen Teamkameraden Tim Baur. Die SG Hochwald Zerf wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Kevin Keck kam für Johannes Carl (53.). Patrick Dres schoss die Kugel zum 2:0 für Hochwald Zerf über die Linie (58.). Die SG Schneifel-Stadtkyll nahm in der 66. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Nicolas Görres für Mohammad Hossein Najafi vom Platz ging. Durch ein Eigentor von Klaus Hamper verbesserte die SGH den Spielstand auf 3:0 für sich (74.). In der 78. Minute brachte Marco Michels das Netz für Schneifel-Stadtkyll zum Zappeln. Fabian Mohsmann gelang ein Doppelpack (87./91.), mit dem er das Ergebnis auf 5:1 hochschraubte. Am Ende kam die SG Hochwald Zerf gegen die SGS zu einem verdienten Sieg.

Die drei Zähler katapultierten Hochwald Zerf in der Tabelle auf Platz elf. Fünf Siege, vier Remis und sieben Niederlagen hat die SGH derzeit auf dem Konto. Nach sieben sieglosen Spielen ist die SG Hochwald Zerf wieder in der Erfolgsspur.

Die SG Schneifel-Stadtkyll muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Der Gast holte auswärts bisher nur elf Zähler. Nach 16 absolvierten Begegnungen nimmt Schneifel-Stadtkyll den sechsten Platz in der Tabelle ein. Die Stärke der SGS liegt in der Offensive – mit insgesamt 33 erzielten Treffern. Sieben Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat die SG Schneifel-Stadtkyll momentan auf dem Konto. Schneifel-Stadtkyll baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Kommende Woche tritt Hochwald Zerf beim TuS Mayen an (Samstag, 17:30 Uhr), am gleichen Tag genießt die SGS Heimrecht gegen die SG Eintracht Mendig/Bell.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal