Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

BFV Hassia Bingen gegen FC Hertha Wiesbach: Hassia Bingen stoppt Talfahrt

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar  

Hassia Bingen stoppt Talfahrt

10.11.2019, 08:55 Uhr | Sportplatz Media

BFV Hassia Bingen gegen FC Hertha Wiesbach: Hassia Bingen stoppt Talfahrt. Hassia Bingen stoppt Talfahrt (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar: BFV Hassia Bingen – FC Hertha Wiesbach 3:2 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Samstag verbuchte die BFV Hassia Bingen einen 3:2-Erfolg gegen den FC Hertha Wiesbach. Mit breiter Brust war der FC Hertha Wiesbach zum Duell mit Hassia Bingen angetreten – der Spielverlauf ließ bei Wiesbach jedoch Ernüchterung zurück.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

50 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die BFV schlägt – bejubelten in der 16. Minute den Treffer von Alper Akcam zum 1:0. In der 25. Minute brachte Marcel Jung den Ball im Netz der Heimmannschaft unter. Nico Wiltz schoss für Wiesbach in der 37. Minute das zweite Tor. Die Gäste hatten zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Baris Yakut schockte den FC Hertha Wiesbach und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für die BFV Hassia Bingen (61./74.). Wiesbach stellte in der 70. Minute personell um: Fabio Pelagi ersetzte Kristoffer Krauß und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der FC Hertha Wiesbach nahm in der 79. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Giovanni Runco für Lucas Bidot vom Platz ging. Nach der Beendigung des Spiels durch den Unparteiischen Dominic Mainzer feierte Hassia Bingen einen dreifachen Punktgewinn gegen Wiesbach.

Die BFV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Die drei ergatterten Zähler hatten für die BFV Hassia Bingen das Verlassen der letzten Tabellenposition zur Folge. Die formschwache Abwehr, die bis dato 39 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Hassia Bingen in dieser Saison. Die BFV bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, drei Unentschieden und elf Pleiten. Die BFV Hassia Bingen beendete die Serie von sieben Spielen ohne Sieg.

Die Defizite in der Verteidigung sind beim FC Hertha Wiesbach klar erkennbar, sodass bereits 42 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Wiesbach holte auswärts bisher nur zwölf Zähler. Der FC Hertha Wiesbach muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom zwölften Platz angehen. Die Stärke von Wiesbach liegt in der Offensive – mit insgesamt 32 erzielten Treffern. Sieben Siege, ein Remis und neun Niederlagen hat der FC Hertha Wiesbach derzeit auf dem Konto. Wiesbach baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. Weiter geht es für Hassia Bingen, wenn der FV Diefflen am 23.11.2019 zu Gast ist. Der FC Hertha Wiesbach bestreitet das nächste Spiel am selben Tag bei der TuS Koblenz.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal