Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SG Schneifel-Stadtkyll gegen SG Eintracht Mendig/Bell: Mendig/Bell spielt bei Schneifel-Stadtkyll gr

Rheinlandliga Herren  

Mendig/Bell spielt bei Schneifel-Stadtkyll groß auf

16.11.2019, 22:25 Uhr | Sportplatz Media

SG Schneifel-Stadtkyll gegen SG Eintracht Mendig/Bell: Mendig/Bell spielt bei Schneifel-Stadtkyll gr. Mendig/Bell spielt bei Schneifel-Stadtkyll groß auf (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: SG Schneifel-Stadtkyll – SG Eintracht Mendig/Bell 0:3 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 0:3 verlor die SGS am vergangenen Samstag deutlich gegen Mendig/Bell. Die SG Eintracht Mendig/Bell ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen die SG Schneifel-Stadtkyll einen klaren Erfolg.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Torlos ging es in die Kabinen. Florian Schlich besorgte vor 280 Zuschauern das 1:0 für Mendig/Bell. In der 59. Minute wechselte die Mannschaft von Trainer Kodai Thomas Stalph Lars Bohm für Niklas Heinemann ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Schneifel-Stadtkyll nahm in der 64. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Mohammad Hossein Najafi für Tim Baur vom Platz ging. Das 2:0 der SG Eintracht Mendig/Bell stellte Manuel Oster sicher (69.). Bohm besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für den Gast (72.). Unter dem Strich nahm Mendig/Bell bei der SGS einen Auswärtssieg mit.

Große Sorgen wird sich Jörg Stölben um die Defensive machen. Schon 46 Gegentore kassierte die SG Schneifel-Stadtkyll. Mehr als 3 pro Spiel – definitiv zu viel. Mit sieben Siegen und sieben Niederlagen weisen die Gastgeber eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht Schneifel-Stadtkyll im Mittelfeld der Tabelle. Die Lage der SGS bleibt angespannt. Gegen die SG Eintracht Mendig/Bell musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Mendig/Bell holte auswärts bisher nur acht Zähler. 48 Tore – mehr Treffer als die SG Eintracht Mendig/Bell erzielte kein anderes Team der Rheinlandliga Herren. Acht Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat Mendig/Bell momentan auf dem Konto. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird die SG Eintracht Mendig/Bell die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Mendig/Bell setzte sich mit diesem Sieg von der SG Schneifel-Stadtkyll ab und belegt nun mit 27 Punkten den sechsten Rang, während Schneifel-Stadtkyll weiterhin 24 Zähler auf dem Konto hat und den siebten Tabellenplatz einnimmt.

Nächster Prüfstein für die SGS ist auf gegnerischer Anlage der SV Mehring (Freitag, 20:00 Uhr). Die SG Eintracht Mendig/Bell misst sich am gleichen Tag mit dem TuS Mayen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal