Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

FSV Trier-Tarforst gegen TSV Emmelshausen: FSV Trier-Tarforst vor schwieriger Aufgabe

Rheinlandliga Herren  

FSV Trier-Tarforst vor schwieriger Aufgabe

28.11.2019, 17:55 Uhr | Sportplatz Media

FSV Trier-Tarforst gegen TSV Emmelshausen: FSV Trier-Tarforst vor schwieriger Aufgabe. FSV Trier-Tarforst vor schwieriger Aufgabe (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: FSV Trier-Tarforst – TSV Emmelshausen (Samstag 17:30 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Trier-Tarforst steht gegen Emmelshausen eine schwere Aufgabe bevor. Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich der FSV Trier-Tarforst kürzlich gegen SV Ellscheid zufriedengeben. Auf heimischem Terrain blieb der TSV Emmelshausen am vorigen Samstag aufgrund der 0:1-Pleite gegen die SG 99 Andernach ohne Punkte. Im Hinspiel hatte Emmelshausen den Heimvorteil genutzt und mit 3:0 gewonnen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Mit 19 ergatterten Punkten steht Trier-Tarforst auf Tabellenplatz 15. Die Bilanz der Elf von Coach Holger Lemke nach 18 Begegnungen setzt sich aus vier Erfolgen, sieben Remis und sieben Pleiten zusammen. Die passable Form der Gastgeber belegen acht Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Nach 18 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für den TSV Emmelshausen 37 Zähler zu Buche. Prunkstück des Teams von Julian Feit ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 16 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert.

Die Offensive des Gasts kommt torhungrig daher. Über 2,28 Treffer pro Match markiert Emmelshausen im Schnitt. Viele Auswärtsauftritte des TSV Emmelshausen waren bislang von Erfolg gekrönt – gute Voraussetzungen für das Match beim FSV Trier-Tarforst. Dass Trier-Tarforst den Gegner gerne mit raueren Methoden bearbeitet, zeigen 43 Gelbe Karten und zwei Rote Karten. Es bleibt abzuwarten, ob sich Emmelshausen davon beeindrucken lässt.

Mit dem TSV Emmelshausen empfängt der FSV Trier-Tarforst diesmal einen sehr schweren Gegner.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal