Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

FV Diefflen gegen TuS Koblenz: Diefflen beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar  

Diefflen beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg

30.11.2019, 17:55 Uhr | Sportplatz Media

FV Diefflen gegen TuS Koblenz: Diefflen beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Diefflen beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar: FV Diefflen – TuS Koblenz 3:2 (2:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Im Spiel des FV Diefflen gegen die TuS Koblenz gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten von Diefflen. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen, Koblenz hatte sie letztendlich mit 1:0 für sich entschieden.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Elf von Trainer Anel Dzaka legte los wie die Feuerwehr und kam vor 430 Zuschauern durch Leon Waldminghaus in der achten Minute zum Führungstreffer. Der FV Diefflen hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Michael Fritsch den Ausgleich (13.). Der Treffer zum 2:1 sicherte der TuS Koblenz nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Waldminghaus in diesem Spiel (15.). Damien Enidom musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Vedat Gezginci weiter. In der 42. Minute verwandelte Arthur Mielczarek einen Elfmeter zum 2:2 für Diefflen. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Der FV Diefflen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Niklas Altmayer kam für Gezginci (64.). Koblenz tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marc Richter ersetzte Leutrim Kabashi (67.). Mit dem 3:2 sicherte Fritsch Diefflen nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (73.). Am Schluss schlug der FV Diefflen die TuS Koblenz mit 3:2.

Diefflen ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die neunte Position vorgerückt. Das Team von Coach Thomas Hofer verbuchte insgesamt acht Siege, vier Remis und sieben Niederlagen. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kamen die Gastgeber auf insgesamt nur fünf Punkte und hätten somit noch einiges mehr holen können.

Nach 19 absolvierten Begegnungen nimmt Koblenz den sechsten Platz in der Tabelle ein. Zehn Siege, drei Remis und sechs Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto.

Der FV Diefflen verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 29.02.2020 beim TuS Mechtersheim wieder gefordert. Die TuS Koblenz trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den SV Röchling Völklingen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal