Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

FSV Salmrohr gegen VfB Wissen: Salmrohr wacht erst nach dem Rückstand auf

Rheinlandliga Herren  

Salmrohr wacht erst nach dem Rückstand auf

30.11.2019, 20:55 Uhr | Sportplatz Media

FSV Salmrohr gegen VfB Wissen: Salmrohr wacht erst nach dem Rückstand auf. Salmrohr wacht erst nach dem Rückstand auf (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: FSV Salmrohr – VfB Wissen 4:2 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Für den VfB Wissen endete das Auswärtsspiel gegen den FSV Salmrohr erfolglos. Das Team von Lars Schäfer gewann 4:2. Wissen war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Das Hinspiel war mit 2:0 zugunsten von Salmrohr geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Max Ebach besorgte vor 100 Zuschauern das 1:0 für den VfB Wissen. Die Elf von Trainer Thomas Kahler nahm in der 31. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Lucas Brenner für Mirkan Kasikci vom Platz ging. Für das 2:0 der Gäste zeichnete Thomas-Gregor Slesiona verantwortlich (36.). Jakub Rufus Jarecki nutzte die Chance für den FSV Salmrohr und beförderte in der 37. Minute das Leder zum 1:2 ins Netz. Wissen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der 54. Minute wechselte der VfB Wissen Kenny Scherreiks für Fation Foniq ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 61. Minute war Jarecki mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Nico Toppmöller machte in der 65. Minute das 3:2 von Salmrohr perfekt. Giancarlo Pinna beförderte das Leder zum 4:2 des Gastgebers über die Linie (69.). Wissen hatte alle Trümpfe in der Hand, verspielte im Verlauf jedoch eine komfortable Führung und büßte letztlich eine bittere Niederlage ein.

Nach diesem Erfolg steht der FSV Salmrohr auf dem zweiten Platz der Rheinlandliga Herren. Erfolgsgarant von Salmrohr ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 52 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Der FSV Salmrohr knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte Salmrohr zwölf Siege, vier Unentschieden und kassierte nur drei Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für den FSV Salmrohr, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der VfB Wissen holte auswärts bisher nur neun Zähler. Die Abwehrprobleme von Wissen bleiben akut, sodass der VfB Wissen weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die Defensive von Wissen muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 48-mal war dies der Fall. Nun musste sich der VfB Wissen schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sechs Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Wissen ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Nächster Prüfstein für Salmrohr ist am Freitag, den 06.12.2019 (19:30 Uhr) auf gegnerischer Anlage die SG 2000 Mülheim-Kärlich. Zwei Tage später (15:00 Uhr) misst sich der VfB Wissen mit dem Ahrweiler BC.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal