Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

TuS Marienborn gegen SV Steinwenden: Aliu glänzt als dreifacher Torschütze

Herren Verbandsliga Südwest  

Aliu glänzt als dreifacher Torschütze

08.12.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

TuS Marienborn gegen SV Steinwenden: Aliu glänzt als dreifacher Torschütze. Aliu glänzt als dreifacher Torschütze (Quelle: Sportplatz Media)

Herren Verbandsliga Südwest: TuS Marienborn – SV Steinwenden 4:2 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Drei Punkte gingen am Sonntag aufs Konto des TuS Marienborn. Das Team von Trainer Kayhan Ali Cakici setzte sich mit einem 4:2 gegen den SV Steinwenden durch. Marienborn war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

73 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den Gastgeber schlägt – bejubelten in der 30. Minute den Treffer von Arlind Hoti zum 1:0. Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Lirion Aliu seine Chance und schoss das 2:0 (44.) für den TuS Marienborn. Mit der Führung für Marienborn ging es in die Kabine. Bernd Ludwig tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Nico Purket war fortan für Hichem Gherbi dabei. Für ruhige Verhältnisse sorgte Aliu, als er das 3:0 für den TuS Marienborn besorgte (58.). In der 65. Minute wechselte Marienborn Jan Hellmann für Moritz Freisler ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der TuS Marienborn nahm in der 71. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Marco Ritz für Adem Kaya vom Platz ging. In der 72. Minute erzielte Elias Schulze das 1:3 für Steinwenden. In der 75. Minute stellte Bernd Ludwig um und schickte in einem Doppelwechsel Misgna Berhane Mehari und Philipp Koenigstein für Eric Kiefer und Andre Forsch auf den Rasen. In der 79. Minute brachte Koenigstein den Ball im Netz von Marienborn unter. Mit dem 4:2 sicherte Aliu dem TuS Marienborn nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen dritten Tagestreffer (82.). Am Schluss schlug Marienborn den SVS vor eigenem Publikum mit 4:2 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Der TuS Marienborn hat nach dem souveränen Erfolg über den SV Steinwenden weiter die vierte Tabellenposition inne. Marienborn sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf elf summiert. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und vier Niederlagen dazu. Die letzten Resultate des TuS Marienborn konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Steinwenden muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste holten auswärts bisher nur fünf Zähler. Die Abwehrprobleme des SVS bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Nun musste sich der SV Steinwenden schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Not von Steinwenden wird immer größer. Gegen Marienborn verlor der SVS bereits das fünfte Ligaspiel am Stück.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 01.03.2020 empfängt der TuS Marienborn dann im nächsten Spiel den FC Speyer 09, während der SV Steinwenden am gleichen Tag bei der SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach antritt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal