Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SV Windhagen gegen SG Schneifel-Stadtkyll: Keine Tore für Windhagen und Schneifel-Stadtkyll

Rheinlandliga Herren  

Keine Tore für Windhagen und Schneifel-Stadtkyll

08.12.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SV Windhagen gegen SG Schneifel-Stadtkyll: Keine Tore für Windhagen und Schneifel-Stadtkyll. Keine Tore für Windhagen und Schneifel-Stadtkyll (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: SV Windhagen – SG Schneifel-Stadtkyll 0:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die SG Schneifel-Stadtkyll ist nicht über ein torloses Unentschieden gegen den SV Windhagen hinausgekommen. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Schneifel-Stadtkyll gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass die SGS der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Das Hinspiel beider Teams war 3:0 für Windhagen geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Letzten Endes wurden die Zuschauer für ihr Kommen – zumindest in Form von Toren – nicht belohnt. Auch für Durchgang zwei gab es keine Treffer zu vermelden, womit es bei der Nullnummer blieb.

Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung des SV Windhagen aus, sodass man nun auf dem zwölften Platz steht. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Team von Trainer Uwe van Eckeren das Problem. Erst 19 Treffer markierte die Heimmannschaft – kein Team der Rheinlandliga Herren ist schlechter. Vier Siege, neun Remis und sieben Niederlagen hat Windhagen derzeit auf dem Konto. Vier Unentschieden und eine Niederlage aus den letzten fünf Spielen: Der SV Windhagen kann einfach nicht gewinnen.

Große Sorgen wird sich Jörg Stölben um die Defensive machen. Schon 47 Gegentore kassierte die SG Schneifel-Stadtkyll. Mehr als 2 pro Spiel – definitiv zu viel. Die Gäste gehen mit nun 31 Zählern auf Platz sieben in die Winterpause. Neun Siege, vier Remis und sieben Niederlagen hat Schneifel-Stadtkyll momentan auf dem Konto. Die SGS baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Die SG Schneifel-Stadtkyll trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf SV Ellscheid.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal