Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

TuS Kirchberg gegen SG 99 Andernach: SG Andernach holt den ersten Auswärtssieg

Rheinlandliga Herren  

SG Andernach holt den ersten Auswärtssieg

08.12.2019, 19:55 Uhr | Sportplatz Media

TuS Kirchberg gegen SG 99 Andernach: SG Andernach holt den ersten Auswärtssieg. SG Andernach holt den ersten Auswärtssieg (Quelle: Sportplatz Media)

Rheinlandliga Herren: TuS Kirchberg – SG 99 Andernach 3:1 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einer 1:3-Niederlage im Gepäck ging es für die SG 99 Andernach vom Auswärtsmatch beim TuS Kirchberg in Richtung Heimat. Kirchberg erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Im Hinspiel hatte der TuS Kirchberg einen 4:1-Auswärtssieg bei der SG Andernach für sich reklamiert und sich die volle Punktzahl gesichert.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 100 Zuschauern besorgte Hendrik Kessler bereits in der achten Minute die Führung von Kirchberg. Florian Daum war es, der in der 18. Minute den Ball im Tor im Gehäuse von Andernach unterbrachte. Durch einen von Kadir Mete Begen verwandelten Elfmeter gelang dem Schlusslicht in der 29. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Ein Tor auf Seiten des TuS Kirchberg machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Kim Kossmann tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Burim Zeneli war fortan für Jörn Heider dabei. Die SG 99 Andernach wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Maicol Oligschläger kam für Louis Hild (62.). Kirchberg tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Fabian Brunk ersetzte Süleyman Özer (73.). Das 3:1 der Elf von Patrick Joerg stellte Artem Sagel sicher (75.). Am Ende stand das Heimteam als Sieger da und behielt mit dem 3:1 die drei Punkte verdient zu Hause.

Das Resultat wirkte sich positiv auf die Tabellenposition des TuS Kirchberg aus und brachte eine Verbesserung auf Platz acht ein. Sieben Siege, fünf Remis und acht Niederlagen hat Kirchberg momentan auf dem Konto.

Die SG Andernach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zweieinhalb Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste holten auswärts bisher nur drei Zähler. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den TuS Kirchberg – Andernach bleibt weiter unten drin. Die Defensive der SG 99 Andernach muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 50-mal war dies der Fall. Nun musste sich die SG Andernach schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Andernach baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Kirchberg verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 29.02.2020 beim FSV Trier-Tarforst wieder gefordert. Die SG 99 Andernach trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den VfB Wissen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal