Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Trotz Rückkehr von Bruma: Mainz mit Abwehrsorgen

Trotz Rückkehr von Bruma  

Mainzer plagen Abwehrsorgen

21.02.2020, 13:17 Uhr | dpa

Trotz Rückkehr von Bruma: Mainz mit Abwehrsorgen. Jeffrey Bruma

Jeffrey Bruma, hier noch im Trikot des VFL Wolfsburgs, steht auf dem Rasen. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Einsatz des Mainzer Innenverteidigers Jeremiah St. Juste beim Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg ist unklar. Immerhin kehrt nun Jeffrey Bruma zurück.

Mit Abwehrsorgen geht Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 am Sonntag um 18.00 Uhr ins Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg. "Es könnte knapp werden", sagte Trainer Achim Beierlorzer am Freitag zur Einsatzchance des niederländischen Innenverteidigers Jeremiah St. Juste, den muskuläre Probleme behindern. Nach vier Punkten aus den letzten zwei Partien müsste der 05-Coach die stabile Abwehrreihe mit St. Juste, Moussa Niakhaté und Jeffrey Bruma ändern.

Bruma kehrt wenige Wochen nach seiner Ausleihe zu den 05ern nach Wolfsburg zurück. "Ein ganz normales Spiel", erklärte der 28-Jährige, der sich auf das Duell mit seinem Landsmann Wout Weghorst freut. "Mit kollektiver Power können wir punkten", sagte der Mainzer Trainer, der hofft, dass Wolfsburg beim 2:1 am Donnerstag in der Europa League gegen Malmö FF Kräfte eingebüßt hat.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal