Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

SV Steinwenden gegen TSV Gau-Odernheim: Gau-Odernheim im Negativtrend

Herren Verbandsliga Südwest  

Gau-Odernheim im Negativtrend

06.03.2020, 15:27 Uhr | Sportplatz Media

SV Steinwenden gegen TSV Gau-Odernheim: Gau-Odernheim im Negativtrend. Gau-Odernheim im Negativtrend (Quelle: Sportplatz Media)

Herren Verbandsliga Südwest: SV Steinwenden – TSV Gau-Odernheim (Sonntag 15:15 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Entgegen dem Trend – der TSV Gau-Odernheim schafft in den letzten fünf Spielen nicht einen Sieg – soll für den Gast im Duell mit dem SV Steinwenden wieder ein Erfolg herausspringen. Am letzten Samstag verlief der Auftritt von Steinwenden ernüchternd. Gegen die SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach kassierte man eine 2:4-Niederlage. Jüngst brachte der TuS Rüssingen Gau-Odernheim die elfte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Im Hinspiel hatte der TSV Gau-Odernheim auf heimischem Terrain mit 3:1 die Oberhand behalten.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Mit dem Gewinnen tat sich der SVS zuletzt schwer. In sechs Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Die Auswärtsbilanz von Gau-Odernheim ist mit sechs Punkten noch ausbaufähig. 24:50 – das Torverhältnis der Elf von Coach Christoph Hartmueller spricht eine mehr als deutliche Sprache. Vor fünf Spielen bejubelte der TSV Gau-Odernheim zuletzt einen Sieg.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff Gau-Odernheim bisher 50-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte der SV Steinwenden bisher 45-mal das Nachsehen in dieser Saison. Während der TSV Gau-Odernheim mit 13 Punkten derzeit Platz zwölf innehat, liegt Steinwenden mit zwei Punkten weniger gleich dahinter auf Platz 13 auf der Lauer. Bisher verbuchte der SVS dreimal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zwei Unentschieden und 14 Niederlagen.

Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: