Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

FSV Mainz 05 und 1. FC Köln: Partie wird zum Geisterspiel

Wegen Coronavirus  

Keine Zuschauer bei Mainzer Auswärtsspiel in Köln

11.03.2020, 07:23 Uhr | sid, t-online.de

FSV Mainz 05 und 1. FC Köln: Partie wird zum Geisterspiel. Das Stadion des 1. FC Köln: Das Spiel am Samstag gegen FSV Mainz 05 wird ohne Zuschauer stattfinden. (Quelle: imago images/RHR-Foto)

Das Stadion des 1. FC Köln: Das Spiel am Samstag gegen FSV Mainz 05 wird ohne Zuschauer stattfinden. (Quelle: RHR-Foto/imago images)

Dem FSV Mainz 05 droht ein Geisterspiel: Die Partie gegen den 1. FC Köln am Samstag soll zwar stattfinden, allerdings ohne Zuschauer. Kein Einzelfall in der Bundesliga. 

Der FSV Mainz 05 ist am Samstagnachmittag zu Gast beim 1. FC Köln. Doch die Bundesliga-Partie wird wohl ohne Zuschauer stattfinden. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) bestätigte am Sonntagabend in der ARD, dass er die Vorgabe von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) umsetzen wird.

Spahn hatte empfohlen, wegen des Coronavirus alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern vorerst abzusagen. Gleichzeitig machte die Deutsche Fußball Liga (DFL) klar, dass die Punktspiele weiter stattfinden sollen. Somit sind "Geisterspiele" zwangsläufig. Laumann sagte dazu: "Ob sie ohne Publikum spielen oder ob sie gar nicht spielen, das muss schon der Verein entscheiden, nicht ich."

Nicht nur Mainz betroffen

Betroffen ist aber nicht nur das Spiel zwischen Mainz und Köln, sondern auch das Kellerduell zwischen Fortuna Düsseldorf und SC Paderborn am Freitag und das Derby am Samstag zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund. Auch diese Spiele werden wohl ohne Zuschauer stattfinden.

In Deutschland stieg die Zahl der bestätigten Coronavirus-Ansteckungen bis Montagmorgen auf 1.112 Fälle. Allein in Nordrhein-Westfalen gab es bereits 484 Infektionen, wie aus den aktuellen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervorging. In mehreren anderen Bundesländern gibt es weiterhin nur wenige Fälle. In Rheinland-Pfalz wurden 13 bestätigte Fälle registriert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal