Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Ditib-Moschee in Mainz nach Bombendrohung durchsucht

Mainz  

Ditib-Moschee in Mainz nach Bombendrohung durchsucht

22.07.2019, 16:43 Uhr | dpa

Die Ditib-Moschee in Mainz ist am Montag nach einer Bombendrohung durchsucht worden. Dabei wurden auch Sprengstoffspürhunde eingesetzt, es sei aber nichts gefunden worden, berichtete ein Polizeisprecher. Die Droh-Mail sei am Vormittag verschickt worden. Nach einer Bewertung des Landeskriminalamtes in Mainz sei die Moschee vorsichtshalber abgesperrt und durchsucht worden. Zu dem Absender und den Hintergründen sei noch nichts bekannt.

Zuvor war auch die Ditib-Moschee in Duisburg geräumt, weiträumig abgesperrt und durchsucht worden. Man gehe von einem rechtsextremistischen Hintergrund aus, sagte ein Polizeisprecher.

Erst am 11. Juli hatte es eine Bombendrohung gegen eine Moschee in Iserlohn und zwei Tage zuvor gegen die Ditib-Zentralmoschee in Köln - den bundesweit größten Moscheekomplex - gegeben. In beiden Fällen gab die Polizei nach umfangreichen Durchsuchungen Entwarnung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal