Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

AfD-Fraktion fordert Diktatpflicht und Dunkelfeldstudien

Mainz  

AfD-Fraktion fordert Diktatpflicht und Dunkelfeldstudien

20.08.2019, 13:11 Uhr | dpa

AfD-Fraktion fordert Diktatpflicht und Dunkelfeldstudien. Diktat

Eine Schülerin schreibt unter der Überschrift "Endlich Ferien!" ein Diktat. Foto: Soeren Stache/Archivbild (Quelle: dpa)

Mainz (dpa/lrs) - Die AfD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag fordert die Wiedereinführung der Diktatpflicht für Grundschüler und eine Vorschulpflicht für Kinder, die noch nicht gut Deutsch sprechen. In einem Antrag für das erste Plenum nach der Sommerpause verlangt die Fraktion von der Ampel-Landesregierung zudem, alle drei Jahre eine Dunkelfeldstudie zur Kriminalität im Bundesland vorzulegen.

Mangelnde Rechtschreibung sei ein K.-o.-Kriterium bei Bewerbungen, die Landesregierung habe dieses große Thema aber nicht auf dem Schirm, kritisierte der stellvertretende Landesvorsitzende und bildungspolitische Sprecher der Fraktion, Joachim Paul, am Dienstag in Mainz. Er forderte auch "die verpflichtende Verankerung der Schreibschrift von Anfang an sowie die Abschaffung von "Schreiben nach Gehör"". Ausreichende Deutschkenntnisse müssten die Voraussetzung für die Teilnahme am Regelunterricht sein.

Die Polizeiliche Kriminalstatistik bilde nur die bekannt gewordenen Straftaten ab, sagte der Fraktionsvorsitzende Uwe Junge. Die Aussagekraft sei eingeschränkt, weil viele Straftaten nicht bekannt oder nicht angezeigt würden. Als Beispiele nannte Junge, "die misshandelte Ehefrau, die nicht die Polizei informiert" sowie Rauschgift, häusliche und politische Gewalt, Misshandlungen und Sexualdelikte. In Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gebe es bereits solche Dunkelfeldstudien.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal