Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Landtag gegen AfD-Vorschlag "Sonderwirtschaftszone"

Mainz  

Landtag gegen AfD-Vorschlag "Sonderwirtschaftszone"

21.08.2019, 16:19 Uhr | dpa

Landtag gegen AfD-Vorschlag "Sonderwirtschaftszone". Landtag Rheinland-Pfalz

Abgeordnete im Landtag Rheinland-Pfalz auf ihren Plätzen. Foto: Andreas Arnold/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein Vorschlag der AfD für die Einrichtung einer "Sonderwirtschaftszone" in der Westpfalz ist am Mittwoch im Landtag auf breite Ablehnung gestoßen. Hinsichtlich der wirtschaftlichen Zukunftsperspektiven stehe die Westpfalz auf einem ähnlichen Niveau wie Köln oder Düsseldorf, sagte Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) zu einer kürzlich veröffentlichten Regionalstudie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Die AfD mache sich lächerlich, wenn sie für solche Regionen "Sonderwirtschaftszonen" fordere.

"Wir brauchen für die Westpfalz einen neuen Ansatz in der Strukturpolitik", forderte der Germersheimer AfD-Abgeordnete Matthias Joa. Die IW-Studie sei "ein Schlag in die politische Magengrube der Landesregierung". Mit der Einrichtung einer "Sonderwirtschaftszone" und der damit verbundenen Senkung bürokratischer Hürden könnten zusätzliche Investitionen in die Region geholt werden.

Für die FDP sagte Steven Wink: "Als Pirmasenser ist man es gewöhnt, dass man mit Dreck beworfen wird." Nicht erst seit Veröffentlichung der IW-Studie sei der Handlungsbedarf bekannt, aber "alle arbeiten daran". Der Pirmasenser CDU-Abgeordnete Thomas Weiner schlug eine Westpfalz-Konferenz vor, die einen "regionalen Masterplan" erstellen sollte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal