Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: E-Bike-Akku setzt Wohnhaus in Brand

Gebäude war zeitweise unbewohnbar  

E-Bike-Akku setzt Wohnhaus in Mainz in Brand

13.09.2019, 07:37 Uhr | dpa

Mainz: E-Bike-Akku setzt Wohnhaus in Brand. Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehr-Löschfahrzeugs: In Mainz hat ein Wohnhaus gebrannt. (Quelle: dpa/Daniel Bockwoldt/Archivbild)

Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehr-Löschfahrzeugs: In Mainz hat ein Wohnhaus gebrannt. (Quelle: Daniel Bockwoldt/Archivbild/dpa)

In einem Mainzer Wohnhaus hat es gebrannt. Grund dafür war der Akku eines E-Bikes, der offenbar in Brand geriet. Das Haus ist vorerst unbewohnbar.

Der Akku eines E-Bikes hat in Mainz einen Wohnhausbrand ausgelöst und das Gebäude zeitweise unbewohnbar gemacht. Verletzt wurde bei dem Feuer am Donnerstag aber niemand, wie die Feuerwehr mitteilte.


Eine Bewohnerin habe sich ins Freie retten können. Das E-Bike stand demnach im Innenhof. Das Feuer habe dann teils auf das Gebäude übergegriffen. Zur Höhe des Schadens machte die Feuerwehr keine Angaben.

Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte, haben ein Brandermittler der Kriminalpolizei Mainz und ein Brandsachverständiger die Brandursache bestätigt. Vermutlich sorgte ein Schaden am Akku, der offenbar durch einen Sturz ausgelöst worden ist, für die Entzündung. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder eine gezielte Brandstiftung habe es nicht gegeben. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal