Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

520 Mal dem LKA Verdacht auf Geldwäsche gemeldet

Mainz  

520 Mal dem LKA Verdacht auf Geldwäsche gemeldet

13.10.2019, 09:14 Uhr | dpa

520 Geldwäscheverdachtsmeldungen sind beim Landeskriminalamt in Rheinland-Pfalz bis Ende August dieses Jahres eingegangen. Im gesamten Vorjahr waren es 958 und damit mehr als 2014, 2015 und 2017. Mehr als 2018 waren es in diesem Fünf-Jahres-Zeitraum lediglich 2016 mit 1167. Das geht aus einer Antwort von Innenminister Roger Lewentz (SPD) auf eine Kleine Anfrage des AfD-Landtagsabgeordneten Matthias Joa hervor.

2016 gab es mit 33 Menschen auch die meisten wegen Geldwäsche Verurteilten. 2017 und 2018 waren es je 25 Menschen, 2014 wurden 19 Angeklagte deshalb verurteilt und im Jahr darauf 29. Für das laufende Jahr gibt es noch keine Zahlen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal