Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: So will die Stadt den Weihnachtsmarkt vor Terror schützen

Angst vor Terroranschlägen  

Neue Barrieren blockieren Zufahrt zu Mainzer Weihnachtsmarkt

25.11.2019, 14:28 Uhr | dpa

Mainz: So will die Stadt den Weihnachtsmarkt vor Terror schützen. Stelen aus Metall vor dem Mainzer Weihnachtsmarkt: Sie sollen vor Terroranschlägen schützen.  (Quelle: dpa/Boris Roessler)

Stelen aus Metall vor dem Mainzer Weihnachtsmarkt: Sie sollen vor Terroranschlägen schützen. (Quelle: Boris Roessler/dpa)

Der Weihnachtsmarkt in Mainz rund um den Dom gehört zu den Highlights des Jahres in der Stadt. Damit die Menschen dort auch weiter unbeschwert feiern können, gibt es jetzt neue Sicherheitsbarrieren.

Als Schutz gegen mögliche Terroranschläge mit einem Fahrzeug stehen seit Montag mehrere Schikanen auf einer zentralen Zufahrt zum Weihnachtsmarkt in Mainz. "Im Prinzip verhindern wir, dass jemand Schwung nimmt und mit Karacho in den Weihnachtsmarkt fährt", erläuterte die Mainzer Verkehrsdezernentin Katrin Eder von den Grünen. Denn Fahrzeuge können die Schikanen nur langsam und in Schlangenlinien umfahren. Das gilt auch für die Linienbusse und Taxen.

Zwei Barrieren stehen etliche Meter vor dem eigentlichen Marktgelände auf der Straße. Es handelt sich um mehrere, zusammengesetzte Einzelelemente. Jedes der etwa zwei Tonnen schweren Elemente ist eine Rampe mit einem hohen Poller darauf. Fahre beispielsweise ein Lkw auf die Rampe, so beschwere er das Hindernis mit seinem eigenen Gewicht, erklärte der Experte für Zufahrtsschutz, Christian Schneider, die Konstruktion: "Je schwerer das Angriffsfahrzeug ist, desto höher ist die Schutzwirkung der Barriere."


Außerdem seien die Schikanen mobil. Ein Fahrzeug würde beim Dagegenfahren die Elemente lediglich etwas verschieben. Dadurch entstünden keine Trümmer, die beim Umherfliegen Menschen verletzen könnten. Das sei bei statischen Barrieren wie Betonklötzen anders. "Die machen die Sache noch schlechter." Der Mainzer Weihnachtsmarkt rund um den Dom öffnet am Donnerstag seine Tore.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal