Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Soldat verlässt nach Infektion Klinik: Schule öffnet wieder

Mainz  

Soldat verlässt nach Infektion Klinik: Schule öffnet wieder

05.03.2020, 12:12 Uhr | dpa

Ein kürzlich mit dem neuartigen Coronavirus infizierter Soldat hat das Koblenzer Bundeswehrzentralkrankenhaus wohlauf verlassen. "Unser Soldat ist gestern Nachmittag als geheilt entlassen worden", teilte Matthias Frank, Sprecher des Sanitätsdienstes der Bundeswehr in Koblenz, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mit. Der Soldat der Flugbereitschaft am Militärflughafen Köln-Wahn wohnt im nordrhein-westfälischen Gangelt im Kreis Heinsberg. Dort soll er sich im Karneval mit dem Virus Sars-CoV-2 angesteckt haben.

Die wegen Coronavirus-Risikos geschlossene Grundschule in Wörth öffnet am kommenden Montag (9. März) wieder. Die Tests bei den Angehörigen eines Schulkindvaters seien negativ gewesen, teilte der Landrat des Kreises Germersheim, Fritz Brechtel (CDU), mit. Eine Tochter eines mit dem Coronavirus angesteckten Wörther Bürgers besucht die Dorschberggrundschule. Die Einrichtung mit 207 Schülern war vorsorglich geschlossen worden.

Laut dem rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerium in Mainz gab es am Donnerstagvormittag sieben Fälle von Ansteckungen mit dem Virus Sars-CoV-2 im Bundesland. Das entsprach dem Stand vom Vortag, wenn der Soldat aus Nordrhein-Westfalen nicht mitgerechnet wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: