Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: Polizei rückt zum Großeinsatz aus

Person bedroht  

Mainzer Polizei rückt zum Großeinsatz aus

31.03.2020, 08:24 Uhr | dpa

Mainz: Polizei rückt zum Großeinsatz aus. Ein Blaulicht an einer Polizeistreife: In Mainz hat eine vermeintliche Bedrohungslage für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. (Quelle: dpa/Lino Mirgeler/Symbolbild)

Ein Blaulicht an einer Polizeistreife: In Mainz hat eine vermeintliche Bedrohungslage für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. (Quelle: Lino Mirgeler/Symbolbild/dpa)

Anwohner in der Mainzer Oberstadt haben gehört, wie eine Person andere Menschen bedroht haben soll. Auch von einer Waffe war demnach die Rede. Die Polizei rückte mit mehreren Kräften an. 

Eine vermeintliche Bedrohungslage hat am Montagabend einen größeren Polizeieinsatz in Mainz ausgelöst. Zeugen zufolge soll eine Person im Stadtteil Oberstadt andere verbal bedroht haben, berichtete ein Polizeisprecher. Dabei soll auch von Waffen oder einer Waffe die Rede gewesen sein.

Nachbarn hätten das der Polizei gemeldet, die daraufhin den betroffenen Bereich abgesperrt habe. Auch ein Supermarkt nahe der Universitätsmedizin war davon betroffen. Spezialkräfte waren im Einsatz.

Am späteren Abend teilte die Polizei dann mit, der Einsatz sei beendet, die Absperrungen aufgehoben. Die Zeugenhinweise hätten nicht verifiziert werden können.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal