Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Infektionsschutz: Externe Standorte für DRK Rheinhessen-Nahe

Mainz  

Infektionsschutz: Externe Standorte für DRK Rheinhessen-Nahe

07.04.2020, 13:30 Uhr | dpa

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Rheinhessen-Nahe hat wegen der Corona-Krise mehrere externe Standorte eingerichtet. Dafür seien beispielsweise Schulzentren genutzt worden, erklärte der Rettungsdienst mit Sitz in Bad Kreuznach am Dienstag. Mit den Behelfswachen solle das Personal der größeren Wachen und solcher mit kleinen Räumlichkeiten aufgeteilt werden, um das Infektionsrisiko für die Mitarbeiter zu senken.

"In Abstimmung mit den Behörden wurde jeweils die Hälfte der Fahrzeuge und Mitarbeiter im Krankentransport an die externen Standorte ausgegliedert." Verlagert worden seien nur Fahrzeuge, die nicht planmäßig in der Notfallrettung eingesetzt würden. Aktuell hat das DRK Rheinhessen-Nahe nach eigenen Angaben 18 Rettungswachen, 11 Notarztstandorte und 2 Leitstellen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal