Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Traktor-Demo in Mainz: Landwirte demonstrieren gegen Agrarpolitik

"Sündenbock der Politik"  

Landwirte protestieren mit Traktoren gegen Agrarpolitik

28.05.2020, 13:00 Uhr | dpa

Traktor-Demo in Mainz: Landwirte demonstrieren gegen Agrarpolitik. Mit ihren Traktoren demonstrieren Landwirte gegen Umweltauflagen: Zwei Demozüge sind durch Mainz gefahren. (Quelle: dpa/Boris Roessler)

Mit ihren Traktoren demonstrieren Landwirte gegen Umweltauflagen: Zwei Demozüge sind durch Mainz gefahren. (Quelle: Boris Roessler/dpa)

Gleich zwei Demozüge sind auf den Mainzer Straßen unterwegs gewesen. Die teilnehmenden Landwirte protestierten gegen die Naturschutzpolitik des Bundes.

Mit mehreren Traktoren haben Landwirte am Donnerstag in Mainz gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung protestiert. Zu einer der beiden Protestzüge, die hupend durch die Stadt fuhren, hatte die Initiative "Land schafft Verbindung" bundesweit aufgerufen. Die Bauern hätten es satt, zum Sündenbock einer verfehlten Naturschutzpolitik gemacht zu werden.

Die Polizei sprach beim ersten Zug von gut 20 Traktoren und beim zweiten von mehr als 30. Einige davon nahmen an beiden Zügen teil. Der Unmut richtet sich vor allem gegen SPD-Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Sie wehren sich dagegen, für Artensterben verantwortlich zu sein.

Auf Plakaten an den Traktoren war unter anderem zu lesen: "Wir sind Umweltschützer mit fundierter Ausbildung" oder "Ich bin kein Umweltverpester" und "Ich bin Bauer aus Leidenschaft".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal