Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Biontech schließt Liefervereinbarung zu Corona-Impfstoff

Mainz  

Biontech schließt Liefervereinbarung zu Corona-Impfstoff

31.07.2020, 13:10 Uhr | dpa

Biontech schließt Liefervereinbarung zu Corona-Impfstoff. Biotechnologie-Unternehmen Biontech

Der Hauptsitz des Biotechnologie-Unternehmens Biontech. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Das Biopharma-Unternehmen Biontech aus Mainz und sein US-Partner Pfizer haben einen weitere Liefervereinbarung für einen möglichen Impfstoff gegen das neue Coronavirus geschlossen. In dem Fall handelt es sich um 120 Millionen Impfdosen, die im ersten Halbjahr 2021 vorbehaltlich einer Genehmigung und Zulassung des Impfstoffkandidaten der Unternehmen an Japan geliefert werden soll, wie Biontech und Pfizer am Freitag mitteilten. Liefervereinbarungen hatten beide zuvor schon mit den USA und Großbritannien getroffen.

Vor wenigen Tagen startete eine globale klinische Studie der Phasen II/III für den möglichen RNA-Impfstoffkandidaten von Biontech und Pfizer. Diese soll bis zu 30 000 Teilnehmer umfassen und anders als vorangegangene erste Tests auch ältere Probanden einschließen. Bei Erfolg wollen die Unternehmen im Oktober 2020 ein Zulassungsverfahren beantragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal