Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz will erneute Lehrstunde in Leipzig vermeiden

Mainz  

Mainz will erneute Lehrstunde in Leipzig vermeiden

20.09.2020, 08:29 Uhr | dpa

Mainz will erneute Lehrstunde in Leipzig vermeiden. Achim Beierlorzer (2.v.r.) spricht nach dem Spiel zu den Spielern

Achim Beierlorzer (2.v.r.) spricht nach dem Spiel zu den Spielern. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit der Erfahrung von zwei deftigen Pleiten fährt der FSV Mainz 05 zum Bundesliga-Auftakt zu RB Leipzig. Die Rheinhessen treten am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) vor 8500 Zuschauern beim Champions-League-Anwärter an. In der vergangenen Saison kassierten sie unter dem damaligen Trainer Sandro Schwarz mit dem 0:8 in Leipzig die höchste Niederlage ihrer Erst- und Zweitligageschichte. Zuhause setzte es dann in der Rückrunde ein 0:5. "Wir haben etwas gutzumachen", sagte Chefcoach Achim Beierlorzer. Er muss neben den drei positiv auf Corona getesteten Profis auf den verletzten Südkoreaner Dong-wo Ji verzichten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal