Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: Über 100 Beschäftigte der Stadtwerke streiken

Tarifstreit im öffentlichen Dienst  

Über 100 Beschäftigte der Mainzer Stadtwerke streiken

13.10.2020, 11:25 Uhr | dpa

Mainz: Über 100 Beschäftigte der Stadtwerke streiken. Ein Mann trägt beim Warnstreik eine Mütze mit dem Verdi-Logo: Erneut streikten Beschäftigte des öffentlichen Dienstes. (Quelle: dpa/Christophe Gateau/Archivbild)

Ein Mann trägt beim Warnstreik eine Mütze mit dem Verdi-Logo: Erneut streikten Beschäftigte des öffentlichen Dienstes. (Quelle: Christophe Gateau/Archivbild/dpa)

Verdi hat zu einem Warnstreik im öffentlichen Dienst aufgerufen. Beteiligt waren über hundert Mitarbeiter der Mainzer Stadtwerke. Das hatte auch Auswirkungen auf Kunden.

Beschäftige im öffentlichen Dienst haben in Teilen von Rheinland-Pfalz am Dienstag die Arbeit niedergelegt. Wie ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi mitteilte, waren unter anderem über 100 Mitarbeiter der Mainzer Stadtwerke und 100 Beschäftige des Servicebetriebs sowie der Stadtwerke Neuwied in einen ganztägigen Warnstreik getreten.

Die Aktion hatte demnach beispielsweise Auswirkungen auf den Kundendienst der Stadtwerke und führte zu Verzögerungen im Entstörungsbetrieb. Verdi fordert nach eigenen Angaben in der Tarifauseinandersetzung eine Anhebung der Gehälter um 4,8 Prozent. Aufgrund des Anstiegs der Corona-Infektionszahlen war laut Verdi eine am Mainzer Stadthaus geplante Demo-Aktion abgesagt worden. "Was wir nicht wollen, sind große Menschenansammlungen", sagte der Sprecher.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal