Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: Streit wegen Münzgeld eskaliert – Körperverletzung

Beleidigungen und Körperverletzung  

Streit wegen Kleingeld eskaliert in Mainzer Supermarkt

20.10.2020, 16:41 Uhr | t-online

Mainz: Streit wegen Münzgeld eskaliert – Körperverletzung. Cent Münzen mit Geldbörse (Symbolbild): Wegen Kleingeld ist ein Streit in Mainz eskaliert. (Quelle: imago images/Chromorange)

Cent Münzen mit Geldbörse (Symbolbild): Wegen Kleingeld ist ein Streit in Mainz eskaliert. (Quelle: Chromorange/imago images)

In Mainz ist ein Streit um Münzgeld eskaliert. Im Verlauf der Auseinandersetzung kam es zu Beleidigungen und körperlichen Übergriffen.

Am Montagabend kam es im Mainzer Stadtteil Laubenheim wegen Kleingeld zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 19.25 Uhr wollte eine 36-jährige Frau an der Kasse eines Supermarktes mit Münzgeld bezahlen. Laut dem Polizeipräsidium Mainz dauerte dies einem 33-jährigen Mann zu lange, sodass er die Frau provozierte und verbal attackierte. Es kam zu heftigen Beleidigungen von beiden Seiten.

Auf dem Parkplatz des Supermarktes eskalierte der Streit dann komplett. Laut Zeugenaussagen, habe es körperliche Übergriffe gegeben. So soll die Frau dem 33-Jährigen eine Backpfeife gegeben haben. Die Polizei fertigte Strafanzeigen an und nahm die Ermittlungen auf.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal