Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

FDP hält an Plänen für Aufstellung der Wahlliste fest

Mainz  

FDP hält an Plänen für Aufstellung der Wahlliste fest

23.10.2020, 14:13 Uhr | dpa

Die rheinland-pfälzische FDP will wie geplant am 7. November in Mainz bei einer Vertreterversammlung ihre Landesliste für die Landtagswahl im März und die Bundestagswahl im nächsten Jahr aufstellen. Das sagte Parteisprecher Stephan Hans am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Die SPD hatte zuvor wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen ihren ursprünglich für den 31. Oktober in Mainz geplanten ordentlichen Landesparteitag aufs nächste Jahr verschoben.

"Wir würden gerne an dem Termin festhalten, da er wahlrechtliche Relevanz hat", sagte Hans. Die FDP werde alles dafür tun, dass in dem Hallenkomplex die Corona-Sicherheitsbestimmungen für die rund 200 Delegierten eingehalten werden.

Der FDP-Landesvorstand hat Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt als Spitzenkandidatin in die Landtagswahl am 14. März vorgeschlagen. Auf Platz zwei soll Justizminister Herbert Mertin stehen. Wirtschaftsminister Volker Wissing, der auch Generalsekretär der Bundes-FDP ist, soll Spitzenkandidat der Landespartei für die Bundestagswahl im nächsten Jahr werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal