Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Rheinland-Pfalz schränkt Amateur- und Freizeitsport ein

Mainz  

Rheinland-Pfalz schränkt Amateur- und Freizeitsport ein

01.12.2020, 12:59 Uhr | dpa

In Rheinland-Pfalz ist eine neue Corona-Bekämpfungsverordnung in Kraft getreten, die Training und Wettkämpfe im Spitzensport in allen drei Profiligen möglich macht. Wie der Landessportbund am Dienstag mitteilte, gilt dies im Fußball nun auch für die Regionalliga. Für den Amateur- und Freizeitsport bleibt es dagegen bei den bekannten Einschränkungen, die zunächst bis zum 20. Dezember gelten.

Abgesehen vom Reitsport, bei dem das Bewegen der Pferde bei entsprechender Hallengröße auch durch mehrere Personen zugelassen sei, bleiben alle Hallen für den Individualsport geschlossen. Dagegen sei der Trainings- und Wettkampfbetrieb des Schulsports bei Vorlage eines umfassenden Hygienekonzepts erlaubt. Schwimm- und Spaßbäder, Saunen, Thermen oder Fitnessstudios bleiben geschlossen, hieß es in der Mitteilung. Erlaubt sei hingegen der Rehabilitationssport, der als Dienstleistung, die medizinischen Gründen diene, eingestuft werde. Er sei auch in geschlossenen Räumen und in Gruppen gestattet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal