Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: Preis für Bauland stieg in zehn Jahren um fast 300 Prozent

In zehn Jahren  

Preis für Bauland in Mainz stieg um fast 300 Prozent

22.02.2021, 09:09 Uhr | dpa

Mainz: Preis für Bauland stieg in zehn Jahren um fast 300 Prozent. Baureifes Land vielerorts teurer geworden (Quelle: dpa/Patrick Pleul/dpa-Zentralbild)

Ein Schild mit der Aufschrift "Grundstück zu verkaufen" (Symbolbild): In Mainz ist Bauland deutlich teurer geworden. (Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa)

Enormer Preisanstieg: Bauland in der Landeshauptstadt Mainz ist um fast 300 Prozent teurer geworden. Doch nicht überall ist es so.

Binnen zehn Jahren ist der Quadratmeter baureifes Land in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz um durchschnittlich fast 300 Prozent teurer geworden. 2019 kostete er im Schnitt 1.353 Euro, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilte. Das waren 296,5 Prozent mehr als 2009.

Weitab von Ballungsgebieten gab es aber vereinzelt auch Preisrückgänge. Im Kreis Cochem-Zell zum Beispiel kostete 2019 ein Quadratmeter baureifes Land durchschnittlich 44 Euro – 2,6 Prozent weniger als zehn Jahre zuvor. Landesweit zogen Preise von 2009 bis 2019 um 24,6 Prozent auf 136 Euro pro Quadratmeter an. Diese Geldsummen beziehen sich jeweils auf den Durchschnitt der erzielten Verkaufspreise in einem Jahr.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal